Centrum Orbis Orientalis et Occidentalis (CORO)

Centrum Orbis Orientalis et Occidentalis (CORO)

Samuel Vollenweider: Zōorama - eine Führung durch das naturtheologische Album des Physiologus aus dem spätantiken Ägypten

Poster Vortrag Vollenweider

7. Juni 2018 - 19 Uhr
Auditorium - Hörsaal AUDI 11


Eines der meistgelesenen Bücher vor der Ära des Buchdrucks war der „Physiologus“, eine natursymbolische Schrift aus dem frühchristlichen Ägypten in ursprünglich griechischer Sprache. Der Physiologus findet Eingang in mittelalterliche Bestiarien und in zahlreiche volkssprachliche Literaturen, in Kunst und Heraldik. Durch das Album von nahezu 50 Miniaturen führt uns ein alexandrinischer „Naturforscher“.
Erstaunliche Wunderberichte aus dem Reich exotischer Tiere (und gelegentlich auch von Pflanzen und Mineralen) werden im Licht der Bibel allegorisch auf die Menschen und ihr Heil gedeutet: Natur und Schrift beleuchten sich gegenseitig.

Poster (pdf)


CORO-Vorbereitungs-Stipendium

Für die Ausarbeitung eines Exposés zu Beginn der Promotionsphase kann beim CORO ein Vorbereitungs-Stipendium beantragt werden. Vergeben werden jeweils zwei Stipendien an vielversprechende Promovierende, die sich bei Stiftungen, Begabtenförderwerken oder Promotionsprogrammen um die Vollfinanzierung ihrer Promotionsphase bewerben möchten.

Aktueller Bewerbungsschluss: 1. Juni 2018

more…

Wortwolke rund


Das Centrum Orbis Orientalis et Occidentalis (CORO) - Zentrum für Antike und Orient ist eine wissenschaftliche Einrichtung, die gemeinsam von der Georg-August-Universität Göttingen und der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen getragen wird. Dem Zentrum gehören Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Philosophischen und der Theologischen Fakultät an.

more…