Simone Hacke M.A.

Wissenschaftlicher Mitarbeiterin


Curriculum Vitae


1992 geboren in Stadthagen

2011 Abitur am Gymnasium Marianum in Meppen

2012-2015 Bachelorstudium Deutsche Sprache und Literatur mit dem Nebenfach Geschichte an der Philipps-Universität Marburg

2016-2019 Masterstudium Mittelalter- und Renaissance-Studien an der Georg-August-Universität Göttingen. Masterarbeit zum Thema Kultur- und Wissenstransfer der europäischen Montanregionen in der 1. Hälfte des 18. Jahrhunderts am Beispiel des Harzes

2013-2015 Studentische Hilfskraft in der Zentralbibliothek Marburg

2017-2019 Wissenschaftliche Hilfskraft im SFB 1136 Bildung und Religion in Kulturen des Mittelmeerraums und seiner Umwelt von der Antike bis zum Mittelalter und zum Klassischen Islam in Göttingen

2019-2020 Mitarbeiterin im Erschließungsprojekt "Schreibstoff für Geschichte" - Erschließung von Handschriften der Harzbibliothek Clausthal-Zellerfeld

seit 02/2020 Dissertationsprojekt "Geometrie unter Tage": Markscheider im Oberharz der Frühen Neuzeit als Spezialisten im europäischen Kontext

seit 10/2020 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt "Geometrie unter Tage" am Institut für Historische Landesforschung Göttingen




Forschungsschwerpunkte


  • Niedersächsische Landesgeschichte
  • Bergbaugeschichte, insbesondere Region Harz
  • Kartographiegeschichte
  • Europäische Kulturgeschichte der Frühen Neuzeit




  • Projekt


  • "Geometrie unter Tage": Markscheider im Oberharz der Frühen Neuzeit als Spezialisten im europäischen Kontext





  • Publikationen

  • Hacke, Simone: Von Monstern und Mirabilien – Das mittelalterliche Weltbild in Literatur und Kartographie, in: Literaturkritik.de, Nr. 9 (2015), URL: https://literaturkritik.de/id/20911.


    Dies.: Der Reiseweg des Herzog Ernst auf der Ebstorfer Weltkarte, in: ZfdA, Nr. 146 (2017/1), S. 54-69.


    Dies.: „History Battles“ und „Weapons of mass instruction“: Geschichtsbücher in Konfliktgesellschaften. Tagungsbericht zum Seminar „Who owns Public History“ des Deutschen Historischen Instituts London, in: TRAFO – Blog for Transregional Research, 18.06.2019, URL: https://trafo.hypotheses.org/19135.