Martin Röttger

E-Mail: martin.roettger@sport.uni-goettingen.de



Wissenschaftliche Ausbildung:

  • 2013-2019 1. Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien mit den Fächern Sport und Deutsch, Julius-Maximilians-Universität Würzburg
  • 2013-2017 Bachelor of Arts Geisteswissenschaftliche Grundlagen, Julius-Maximilians-Universität Würzburg


Wissenschaftliche Berufslaufbahn:

  • Seit 2021 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Arbeitsbereich Sportpädagogik und -didaktik, Institut für Sportwissenschaften, Georg-August-Universität Göttingen
  • 2020-2021 Referendariat (1. Jahr) am Alexander-von-Humboldt-Gymnasium Schweinfurt und Hardenberg-Gymnasium Fürth




  • Psychosoziale Gesundheit im Kontext des Sportunterrichts
  • Negative und/oder beschämende Erfahrungen im Schulsport
  • Qualitative Forschung




  • 2021-2023 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt „Verunsicherung im Sportunterricht – Studien zu psychosozialen Gesundheitsgefahren von Schüler*innen im Sportunterricht und Entwicklung präventiver Maßnahmen zum Schutz und zur Förderung ihrer Gesundheit und ihrer Sicherheit“ (Georg-August-Universität Göttingen, Projektleitung: Prof. Dr. Ina Hunger, Dr. Benjamin Zander)


Promotionsprojekt

  • Arbeitstitel der Dissertation: Psychosoziale Verunsicherung im Sportunterricht. Zur Be- und Verarbeitung verunsichernder Erfahrungen im Sportunterricht sowie deren Wirkmacht auf Alltag und Wohlbefinden




Aufsätze in Sammelbänden

  • Hunger, Ina/Zander, Benjamin/Kirchner, Babette/Meineke, Darren/Metz, Sarah/Röttger, Martin (2022): Bewegungsfreude verspielt? Zur Perspektive von Schüler*innen auf Verunsicherung im Sportunterricht. In: Miriam Seyda/Jürgen Schwier/Anneke Langer (Hrsg.): Bewegung, Spiel und Sport im Kindesalter. Transcript. (im Erscheinen).







Im Gespräch über Verunsicherung im Sportunterricht in der vierteiligen „Schulsport-Serie“ des Deutschlandfunks. Nachzuhören hier: