Katharina Paul


Curriculum Vitae

Geboren 1995 in Bielefeld; 2014-2018 2-Fächer-Bachelor of Arts in Deutscher Philologie und Geschichte an der Universität Göttingen; 2016 Auslandssemester an der Universität Wien; 2018-2020 Master of Education in den Fächern Deutsch und Geschichte und seit 2018 Erweiterungsstudiengang im Fach Latein an der Universität Göttingen; Thema der Masterarbeit „Grammatikalisierung syntaktischer Konstruktionen zur Markierung von Aspektualität im Deutschen“.

Seit April 2020 arbeite ich als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Germanistische Linguistik und promoviere bei Prof. Dr. Markus Steinbach und Jun.-Prof. Dr. Marco Coniglio zu periphrastischen Aspektualitätskonstruktionen und aspektuellen Adverbien in den historischen Sprachstufen des Deutschen.


Arbeitsschwerpunkte

  • Historische Grammatik
  • Grammatikalisierung
  • Korpuslinguistik
  • Experimentelle Linguistik
  • Spracherwerb
  • Gestik



Publikationen

  • [mit Marco Coniglio, Markus Steinbach und Maik Thalmann] (in Vorbereitung): ‚gehen‘ as a new aspectual auxiliary in German.
  • (angenommen): gehen als Auxiliar im Deutschen? Untersuchungen zum Grammatikalisierungspotential und der grammatischen Markierung. In: Linguistische Berichte.
  • [mit Marco Coniglio] (2019): Diachrony of German w-relative clauses. In: Syntactic Variation. The view from the German-Language islands in Northeastern Italy. Udine: Forum, 23–43.
  • [mit Mailin Antomo, Maik Thalmann, Susanne Müller und Markus Paluch] (2018): When children aren’t more logical than adults: An empirical investigation of lying by falsely implicating. In: Journal of Pragmatics 138, 135–148.



Konferenzbeiträge und Posterpräsentationen

  • [mit Mailin Antomo, Markus Paluch, Susanne Müller und Maik Thalmann] (2019): Deceptive language: a new methodology in language acquisition and implicature theory. Vortrag auf der 41. DGfS-Tagung, Universität Bremen.
  • [mit Marco Coniglio] (2018): Sull’origine e diffusione delle relative wh- in alto tedesco. Vortrag auf dem Workshop Prospettive sincroniche e diacroniche sulle isole linguistiche germanofone, Universität Udine.
  • [mit Marco Coniglio] (2018): Diachrony of German w-relative clauses. Vortrag auf dem Workshop Sentence Grammar/Discourse Grammar, Universität Göttingen.
  • [mit Daniele Panizza und Maik Thalmann] (2018): All the domains of language (syntax, semantics, pragmatics) do not dance alone. Posterpräsentation auf der AMBIGO: Workshop on Ambiguity – Theory, Development and Processing, Universität Göttingen.
  • [mit Marco Coniglio] (2018): Einführungsvortrag zur linguistischen Arbeit mit Korpora im Rahmen der U4-Kooperation mit der Universität Gent, Universität Göttingen.



Organisation und Projektarbeit

  • November 2018: Mitglied im Organisationsteam des Workshops Sentence Grammar/Discourse Grammar, Universität Göttingen.
  • Februar 2018: [mit Marco Coniglio, Markus Steinbach und Maik Thalmann] Organisation des GraModAT Workshops (Grammaticalization of Mood, Aspect and Tense), Universität Göttingen.
  • April 2016 - April 2020: Betreuung der Manuskripte bei den Linguistischen Berichten.