PD Dr. Almut Schneider


Curriculum vitae
Seit 2019 Wissenschaftliche Redakteurin des „Frühneuhochdeutschen Wörterbuchs“ an der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen; 2011 – 2018 Vertretungsprofessuren (teils mehrfach) an den Universitäten Berlin (HU), Frankfurt am Main, Magdeburg, Göttingen und Potsdam; 2011 Habilitation an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt; 2002 – 2011Wissenschaftliche Assistentin an der Universität Eichstätt; 2001 Promotion an der Universität Göttingen; Studium der Germanistik, Kunstgeschichte, Physik, Pädagogik und Philosophie an der Universität Göttingen.


Arbeitsschwerpunkte
Theoretische und methodische Schwerpunkte:


  • Poetik und Musiktheorie
  • Historische Ästhetik
  • Historische Medialität (Text und Textil)
  • Sprach- und Übersetzungsreflexion
  • Mittelalter in den modernen Künsten



Historische Forschungsschwerpunkte:


  • Epik und Lyrik des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit
  • Höfischer Roman
  • Konrad von Würzburg



Lehre

Forschung
siehe Publikationen

Projekte


  • „Klang – Raum – Bewegung. Poetik und ‚Synästhesie‘ in Texten des deutschen Mittelalters“ im Rahmen des DFG-Netzwerks „Lautsphären des Mittelalters“



Publikationen in Auswahl


  • Sprachästhetik als ars cantandi. Poetik im Diskurs der musica in Konrads von Würzburg Goldener Schmiede. In: Literarischer Stil. Mittelalterliche Dichtung zwischen Konvention und Innovation. XXII. Anglo-German-Colloquium Düsseldorf. Hrsg. von Elizabeth Andersen, Ricarda Bauschke-Hartung, Nicola McLelland und Silvia Reuvekamp. Berlin: de Gruyter 2015. S. 247-261.
  • Das Gewebe der Sprache. Poetische Kreativität bei Gottfried von Straßburg und Konrad von Würzburg. In: Medieval Theories of the Creative Act / Theorien des kreativen Akts im Mittelalter / Théories médiévales de l’acte créatif. Freiburger Colloquium 2015. Hrsg. von Elisabeth Dutton und Martin Rohde. Wiesbaden: Reichert 2017 (Scrinium Friburgense 38). S. 87-102.
  • jâ, zwâre ich bin Achilles. Narration und personale Identität im „Trojanerkrieg“ Konrads von Würzburg. In: Geschichtsentwürfe und Identitätsbildung im Übergang vom Mittelalter zur Neuzeit. Hrsg. von Ludger Grenzmann, Burkhard Hasebrink u. Frank Rexroth. Berlin: de Gruyter 2016 (Abhandlungen der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen). S. 266-286.
  • Buch – Gewand – Text – Körper. Reflexionen des Medialen im legendarischen und höfischen Erzählen der Vormoderne. In: „Paramente in Bewegung. Bildwelten liturgischer Textilien (12.-21. Jahrhundert)“. Hrsg. von Ursula Röper und Hans Jürgen Scheuer. Regensburg 2019. S. 96-110.


Vollständiges Schriftenverzeichnis

Arbeitsstelle "Frühneuhochdeutsches Wörterbuch"