Centre for Modern Indian Studies (CeMIS)

Die Bewerbungsfrist für den Bachelor hat begonnen

CeMIS Students-final?


Interessierst Du Dich für das heutige Indien? Für soziale, politische und ökonomische Fragen wie Ungleichheit und Entwicklung, Migration, Arbeit, Populismus, religiöse Vielfalt, das Kastensystem und (Post)Kolonialismus? Willst Du diese komplexen Themen besser verstehen und sie aus möglichst vielen fachlichen Perspektiven – historisch, politikwissenschaftlich, ethnologisch, religionswissenschaftlich, ökonomisch – betrachten? Möchtest Du über Europa und die üblichen europäischen Perspektiven hinausdenken?

Dann ist der B.A.-Studiengang „Moderne Indienstudien“ genau das Richtige für Dich!

Das Bewerbungsportal öffnet am 1. Juli und schließt an folgenden Daten: Bei einem zulassungsbeschränkten Zweitfach der 15. Juli und bei einem zulassungsfreien Zweitfach der 30. September.

Die Bewerbungsfrist für den Master ist für dieses Jahr vorüber.

Fotos: Jonathan Michaeli.


CeMIS welcomes Prof. Ritajyoti Bandyopadhay as a visiting ICAS fellow


Ritajyoti Bandyopadhay is Assistant Professor for History at IISER Mohali (Indian Institute of Science Education and Research). As a member of the module "Critiques and Renewals of Democracy" in our BMBF-funded International Centre for Advanced Studies "Metamorphoses of the Political" (ICAS:MP), he joined CeMIS a two-months visiting fellowship. His earlier and ongoing research projects explore themes in informality, infrastructure technologies, urban history and governmentality studies in late-colonial and postcolonial India. He is particularly invested in studying the materiality of mass politics as India transitioned from imperial sovereignty to popular sovereignty. He divides his time between academia and activism, and tries to work at their critical interface, making use of one context to ask questions of another.


News Archive