In publica commoda

Ostasienwissenschaft/Chinesisch als Fremdsprache (B.A.) (2-Fächer)

Name des Studienangebots: Ostasienwissenschaft/Chinesisch als Fremdsprache (B.A.) (2-Fächer)
Abschluss: Bachelor of Arts
Regelstudienzeit: 6 Semester
Studienbeginn: Wintersemester

Zulassung zum Sommersemester 2018:

  • 1. Fachsemester: keine Zulassung (Studienbeginn nur zum Wintersemester)
  • 2. bis 6. Fachsemester: zulassungsfrei (Immatrikulation ohne vorherige Bewerbung)
  • Internationale Bewerber (Non-EU): Studienbeginn nur zum Wintersemester (Bewerbung bei International Student Office)



Darstellung des Studienangebots
Die Studienziele gliedern sich in die Bereiche Sprachausbildung und die Vermittlung landeskundlich-historischer Grundkenntnisse.

Sprachausbildung:
Das Studium vermittelt eine grundlegende Qualifikationen in der modernen chinesischen Hochsprache (gesprochen wie geschrieben) als Voraussetzung für die Meisterung von alltäglicher Kommunikation. Das fünfte Semester wird an einer chinesischen oder taiwanesischen Partnerhochschule verbracht.

Eine große Stärke der Göttinger Sinologie besteht im exzellenten Sprachunterricht. Die Sprachvermittlung erfolgt ausschließlich durch chinesische Muttersprachler und in Gruppen von weniger als 15 Studierenden. Damit Sie Ihre Sprachkenntnisse auch in einem chinesischsprachigen Umfeld festigen und erweitern können, unterstützen wir Sie intensiv bei der Vorbereitung und Durchführung Ihres Auslandsaufenthaltes. Durch langfristige Kooperationen mit Hochschulen auf dem chinesischen Festland und in Taiwan sowie durch regelmäßige Evaluationen der dort erzielten Lernfortschritte, sichern wir auch im Ausland eine optimale Sprachausbildung für unsere Studierenden.

Landeskundlich-historische Grundkenntnisse:
Die Studierenden erwerben landeskundlich-historische Grundkenntnisse (Geographie, Klima, Bodenschätze, Sitten und Gebräuche, Staatswesen, Geschichte), die sie zu späteren Lehraufgaben befähigen.

Berufsfelder
Die Ausbildung im Bachelor-Studiengang "Ostasienwissenschaft/Chinesisch als Fremdsprache" bereitet vor auf

  • Lehraufgaben im Fach Chinesisch, die profunde Sprachkenntnisse und einführende Landes- und Geschichtskenntisse des modernen China inklive Studien- und Lebenserfahrung in situ voraussetzen.
  • Übersetzungsaufgaben in Wirtschaftsunternehmen, Medien, im Tourismus, in Stiftungen und im Kulturaustausch, Bibliothekswesen sowie in Verlagen.



Eine wichtige Rolle in der Vorbereitung späterer Berufsfelder spielt die Auswahl der Studienfachkombination und die Ausfüllung des Professionalisierungsbereichs und der Schlüsselkompetenzen. Eine Inanspruchnahme der Studienfachberatung wird empfohlen.


Sprachempfehlung:
Es werden Kenntnisse der englischen Sprache und einer weiteren modernen Fremdsprache jeweils wenigstens auf dem Niveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen empfohlen