In publica commoda

Chemie (B.A.) (2-Fächer/Profil Lehramt)

Chemie ist eine facettenreiche, praktische Wissenschaft und bietet für angehende Lehrerinnen und Lehrer vielfältige Möglichkeiten. Im Göttinger Studiengang lernen Sie diese Möglichkeiten kennen und nutzen. Neben einer fundierten Chemie-Ausbildung in speziellen schulbezogenen Lehrveranstaltungen erhalten Sie fachdidaktische und pädagogische Kenntnisse zur Vorbereitung auf den Schuldienst. Unsere sechs Partnerschulen in Göttingen und Umgebung bieten verschiedene Optionen, den Lehrerberuf schon während des Studiums hautnah kennen zu lernen. Chemie in Göttingen - das ist ein Studium auf höchstem Niveau in der persönlichen Atmosphäre einer überschaubaren, aber breit aufgestellten Fakultät.

Name des Studienfachs: Chemie (B.A.) (2-Fächer, Profil Lehramt)
Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.) (2-Fächer, Profil Lehramt)
Regelstudienzeit: 6 Semester
Studienbeginn: nur Wintersemester

Zulassung zum Sommersemester 2018:

  • 1. Fachsemester: keine Zulassung (Studienbeginn nur zum Wintersemester)
  • 2. bis 6. Fachsemester: zulassungsbeschränkt (Bewerbung bei der Universität)
  • Internationale Bewerber (Non-EU): Studienbeginn nur zum Wintersemester (Bewerbung bei International Student Office)


Der Studiengang
Das Studium im 2-Fächer-Bachelor-Studiengang der Universität Göttingen vermittelt Ihnen wissenschaftliche Grundlagen und Methoden in zwei Fachgebieten zusammen mit weiteren, berufsfeldbezogenen Kompetenzen. Das Studium mit Fach Chemie qualifiziert vorrangig zum nachfolgenden Studium des Master of Education, in dem Qualifikationen bezogen auf das Handlungsfeld Schule vermittelt werden (Berufsziel: Lehramt an Gymnasien). Es ermöglicht jedoch prinzipiell auch den Einstieg in die berufliche Praxis oder - unter gewissen Auflagen - das Studium im fachwissenschaftlichen Master-Studiengang Chemie.

Fachgebiete und Forschungsschwerpunkte in Göttingen
Im 2-Fächer-Bachelor-Studiengang Chemie werden fundierte Kenntnisse in den Bereichen Allgemeine, Anorganische, Organische und Physikalische Chemie sowie - je nach gewähltem Zweitfach - in den verwandten Wissenschaften Physik und Mathematik erworben. Besonderes Merkmal ist zudem das praktische Arbeiten im Labor. Der Studiengang zeichnet sich in Göttingen durch eine enge Verbindung zur beruflichen Praxis aus. Sechs Kooperationsschulen und die enge Zusammenarbeit mit dem Schülerlabor XLAB sind hierfür die Grundlage. Ein kostenloser, freiwilliger Vorkurs (Propädeutikum) vor Studienbeginn erleichtert den Einstieg ins Studium und bietet schon vor Beginn der Lehrveranstaltungen die Möglichkeit, Mitstudierende kennen zu lernen und sich erste Tipps und Tricks von älteren Studierenden geben zu lassen. Umfangreiche eLearning-Angebote (Vorlesungsmitschnitte, Videotutorials, Virtuelles Labor etc.) stehen neben den klassischen Lehrveranstaltungen zum Selbstlernen, Vertiefen und Wiederholen zur Verfügung.

empfohlene Sprachkenntnisse
Empfohlen werden solide Englischkenntnisse.

Aufbau des Studiums
Das Studium ist modular aus Pflicht- und Wahlmodulen aufgebaut mit einer Orientierungsphase im ersten Studienjahr. Neben dem fachspezifischen Curriculum werden vielfältige Kompetenzen im Professionalisierungsbereich erworben.

Fächerkombination
Beim Berufsziel Lehramt sind grundsätzlich folgende Fächerkombinationen möglich: Chemie und Biologie, Deutsch, Englisch, Französisch, Latein, Mathematik, Physik sowie Spanisch
Auf Antrag können auch andere Kombinationen genehmigt werden.

Berufsfelder
Lehramt an Gymnasien, Erwachsenenbildung