In publica commoda

Arabistik/Islamwissenschaft (B.A.) (2-Fächer)

Die arabisch-islamische Welt entdecken: Das Studium vermittelt Kenntnisse über die Religion des Islams, die islamische Theologie und Philosophie in klassischer und moderner Zeit, das islamische Recht in Geschichte und Gegenwart sowie die Literaturen und Kulturen des arabischen Nahen Ostens. Grundlegend ist dabei das Studium der modernen arabischen Hochsprache, Schwerpunktsetzungen im Bereich der arabischen Dialekte und des klassischen Arabisch sind möglich.


Name des Studienfachs: Arabistik/ Islamwissenschaft (B.A.) (2-Fächer)
Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.) (2-Fächer)
Regelstudienzeit: 6 Semester
Studienbeginn: nur Wintersemester
Sprachvoraussetzungen: keine

Zulassung zum Wintersemester 2017/18:

  • 1. Fachsemester: zulassungsfrei (Immatrikulation ohne vorherige Bewerbung)
  • 2. bis 6. Fachsemester: zulassungsfrei (Immatrikulation ohne vorherige Bewerbung)
  • Internationale Bewerber (Non-EU): zulassungsfrei (Bewerbung bei International Student Office)



Darstellung des Studienfachs
Das Fach Arabistik/Islamwissenschaft beschäftigt sich mit der Religion des Islams, der islamischen Theologie und Philosophie in klassischer und moderner Zeit, dem islamischen Recht in Geschichte und Gegenwart sowie den Literaturen und Kulturen des arabischen Nahen Ostens. Grundlage des Studiums ist die moderne arabische Hochsprache, die durch arabische Dialekte und das klassische Arabisch ergänzt wird. Durch das Studium der Arabistik/Islamwissenschaft werden Kenntnisse vermittelt, die zum eigenständigen Erschließen von Quellen des arabisch-islamischen Kulturraums befähigen.

Der Erwerb von Grundkenntnissen der arabischen Sprache steht im ersten Studienjahr im Mittelpunkt. Durch Vorlesungen erhalten die Studierenden zudem einen Einblick in die Grundlagen der islamischen Religion, der islamischen (Geistes-)Geschichte, der arabisch-islamischen Kultur und Literatur sowie des islamischen Rechts.

Im zweiten Studienjahr vertiefen die Studierenden ihre Arabischkenntnisse, während sie parallel in Seminaren den Umgang mit Quellentexten und Hilfsmitteln zum (islam-)wissenschaftlichen Arbeiten üben. Im dritten Studienjahr werden die Studierenden an den selbstständigen Umgang mit Quellen herangeführt, um sie auf die Arbeit an der Bachelorarbeit vorzubereiten. Gute Englisch- und Französischkenntnisse werden empfohlen. Zudem sind Sprachaufenthalte in arabischen Ländern von Vorteil.

Absolventen des Faches stehen Berufe in Wissenschaft, im Diplomatischem Dienst und Kulturaustausch sowie in Medien und Behörden offen.