Institut für Völkerrecht und Europarecht

Zur Person

Herr Lars Borchardt ist seit März 2012 Doktorand am Institut für Völker- und Europarecht bei BVR Prof. Dr. Andreas Paulus. Seit 2007 gehört er dem Lehrstuhl zunächst als studentischer und nun wissenschaftlicher Mitarbeiter an.
Sein Promotionsvorhaben beschäftigt sich, angelehnt an die Klagen gegen den deutschen Atomausstieg, mit dem Eigentumsschutz in europäischen Rechtsordnungen sowie dem Internationalen Investitionschutzrecht.
Sein erstes juristisches Staatsexamen legte er im September 2012 mit universitärem Schwerpunktbereich im Völker- und Europarecht ab. Auf dieses bereitete er sich selbstständig mit einer Lerngruppe ohne kommerzielles Repititorium vor. Während seines Studiums absolvierte er einen Auslandsaufenthalt an der UIO Oslo (Norwegen) mit völkerrechtlichem Schwerpunkt.
Herr Borchardt war während seiner Studienzeit Stipendiat der Stiftung der deutschen Wirtschaft (SDW) und wir auch bei seinem Promotionsvorhaben von dieser gefördert. Weiter vertritt er die Göttinger Stipendiaten der Stiftung derzeit als deren Sprecher.



Lehre

  • WiSe 2012/13 Begleitkolleg Strafrecht I (Evaluationsergebnis)
  • WiSe 2012/13 Repititorium zur Klausur „Strafrecht 1a“
  • WiSe 2012/13 Workshop „Examen ohne Rep“
  • SoSe 2013 Bekleitkolleg Staatsrecht III (Evaluationsergebnis)
  • SoSe 2013 Repititorium zur Klausur „Strafrecht 1b“
  • SoSe 2013 Workshop „Wege zum Examen“
  • WiSe 2013/14 Bekleitkolleg Staatsrecht III




Tagungen

  • 2012 Teil des Organisationsteams der “2nd Conference of the Postgraduate and Early Professionals/Academics Network of the Society of International Economic Law (PEPA/SIEL)”