Schrift vergrößern Schrift verkleinernBarrierefreie Version
Suche | English
Studenten Campus Bank

Kontakt
Servicebüro Studienzentrale
Wilhelmsplatz 437073 Göttingen

Öffnungszeiten

InfoLine: +49 551 39-113
infoline-studium@uni-goettingen.de
Lageplan (UniTour)



Beurlaubung für ein oder mehrere Semester


Unter bestimmten Voraussetzungen besteht für Studierende die Möglichkeit, sich zeitlich begrenzt beurlauben zu lassen. Die Beurlaubungsgründe sind durch geeignete Unterlagen nachzuweisen.

    Beurlaubungsgründe
  • Studienbedingter Auslandsaufenthalt (es sei denn, der Auslandsaufenthalt ist in der Studien- oder Prüfungsordnung obligatorisch vorgeschrieben)
  • Ableistung eines Praktikums (es sei denn das Praktikum ist in der Studien- oder Prüfungsordnung obligatorisch vorgeschrieben).Hierbei wird die schriftliche Befürwortung der Studiendekanin oder des Studiendekans benötigt
  • Ableistung einer Dienstpflicht (Wehr-, Ersatz-, Zivildienst, FSJ, FÖJ)
  • Krankheit (auch die von nahen Angehörigen)
  • Mitarbeit im AStA (oder in weiteren Universitätsgremien)
  • Schwangerschaftt, Mutterschutz, Elternzeit



Antrag
Die Beurlaubung müssen Sie schriftlich beantragen; dem Antrag sind die entsprechenden schriftlichen Nachweise in Kopie beizufügen. Den Antrag können Sie ab Beginn der Rückmeldefrist bis einen Monat nach Vorlesungsbeginn stellen. Sofern eine unbillige Härte vorliegt, ist eine Antragsstellung ausnahmsweise bis zum Ende der Vorlesungszeit möglich. Es ist jedoch nicht möglich sich im Nachhinein für ein vorhergehendes Semester beurlauben zu lassen. Sie benötigen besondere Unterlagen, wenn Sie Ihren Antrag nach Beginn des Semesters einreichen, für das die Beurlaubung beantragt werden soll. Dem Antrag ist eine Bescheinigung des Prüfungsamtes darüber beizufügen, dass im laufenden Semester noch keine Prüfungs- und Studienleistungen erbracht worden sind. Des Weiteren sind eine kurze Stellungnahme und ein Antrag auf Erstattung beizufügen. Außerdem muss die Chipkarte vorgelegt werden.

Zeit und Dauer der Beurlaubung
Die Beurlaubung ist nur für volle Semester und in der Regel nur für jeweils höchstens zwei aufeinanderfolgende Semester möglich. Während der Dauer des Studiums eines Studiengangs ist eine Beurlaubung in der Regel für nicht mehr als insgesamt vier Semester möglich. Sie ist nicht zulässig für das erste Semester, für das die Einschreibung beantragt wird, soweit nicht ein wichtiger Grund im Sinne des § 9 Absatz 2 Buchstaben a), b), e), f) oder g) (Immatrikulationsordnung) nachgewiesen wird, und für vorhergehende Semester. Urlaubssemester werden nicht als Fachsemester angerechnet.

Studienleistungen
Während der Beurlaubung behalten Sie Ihre Rechte als Mitglied der Universität. Sie sind aber in der Regel nicht berechtigt, in dieser Zeit an der Universität Göttingen Lehrveranstaltungen zu besuchen, Leistungsnachweise zu erbringen oder Prüfungen abzulegen.
Schwangerschaft, Mutterschutz, Elternzeit
Für Studierende, die aus diesen Gründen beurlaubt sind, gilt eine Ausnahmeregelung. Sie dürfen Leistungen bis zu einer bestimmten Grenze erbringen. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die in der linken Spalte genannten Kontakte.