Curriculum Vitae

Wissenschaftlicher Werdegang

2008–2009: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Altorientalischen Institut Leipzig


  • Mitarbeit am Projekt „Sources of Early Akkadian Literature“ (SEAL) von Prof. M. P. Streck (Leipzig) und Prof. N. Wasserman (Jerusalem)
  • Bearbeitung des Ištar-Hymnus (Ammī-ditāna)
  • Bearbeitung von VS 10, 213


2004–2008: Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Sonderforschungsbereiches 586 „Differenz und Integration“ der Universitäten Leipzig und Halle/Wittenberg

2004–2006: Redaktionsarbeiten zu M. P. Streck (Hrsg.), Sprachen des Alten Orients. Darmstadt. 20051. 20062.

2005: Scanarbeiten und Bildbearbeitung zur Druckvorbereitung von S. Herbordt / D. Bawanypeck / J. D. Hawkins, Die Siegel der Grosskönige und Grossköniginnen auf Tonbullen aus dem Nişantepe-Archiv in Hattusa = BoHa XXIII (im Druck)

seit 2004: Promotionsstudium, Universität Leipzig

Titel der Arbeit: „Leben in der amurritischen Welt – Nomaden und Sesshafte im Reich von Mari“

angestrebter Abschluss: 2010

2003–2004: Wissenschaftliche Hilfskraft am Altorientalischen Institut

1999–2003: Studentische Hilfskraft am Altorientalischen Institut


  • Betreuung der Präsenzbibliothek
  • seit 2001 studentische Hilfskraft für das Projekt von Prof. Wilcke „Differenz und Integration der Amurriter in Babylonien“ (SFB 586)
  • 2003 Mitarbeit am Sumerischen Glossar

  • 1997–2003: Studium der Altorientalistik und Klassischen Archäologie, Universität Leipzig M.A. in Altorientalistik

    Abschlussarbeit: „Die Urkunden der Manana'a-Dynastie“