Fakultät für Physik
Fakultät für Physik

Fakultät für Physik

Gründerwettbewerb: Absolventen der Physik gewinnen Publikumspreis

Eine Lernsoftware, eine virtuelle Plattform und Dienstleistungen im Bereich Social Media: Drei Teams von Studierenden überzeugten im Finale des ersten Gründungswettbewerbs „Lift-Off“ der Universität Göttingen am 22. Juni 2017. Die Gewinnerinnen und Gewinner erhielten Geld- und Sachpreise im Gesamtwert von rund 14.000 Euro. Der Wettbewerb wurde von der Gründungsförderung der Universität Göttingen in Kooperation mit dem SüdniedersachsenInnovationsCampus (SNIC) veranstaltet.
mehr...


SFB 1073 verlängert – SFB 1286 neu bewilligt

jooss_90

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat die Förderung des Sonderforschungsbereichs (SFB) 1073 „Kontrolle von Energiewandlung auf atomaren Skalen“ um vier Jahre verlängert. Er erhält ab dem 1. Juli 2017 insgesamt rund 12 Millionen Euro. Der SFB besteht seit Oktober 2013. Die Teilprojekte sind an der Fakultät für Physik, der Fakultät für Chemie und dem Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie in Göttingen angesiedelt. Darüber hinaus ist eine Arbeitsgruppe der Technischen Universität Clausthal sowie am DESY beteiligt. Koordiniert wird der SFB von Prof. Dr. Christian Jooß vom Institut für Materialphysik der Fakultät Physik.
Die Universitätsmedizin Göttingen (UMG) erhält für den neuen Sonderforschungsbereich 1286 mit dem Titel „Quantitative Synaptologie“ eine Förderung von rund 9 Millionen Euro. Die Förderperiode von vier Jahren beginnt ebenfalls am 1. Juli 2017. Sprecher des SFB 1286 ist Prof. Dr. Silvio Rizzoli, Direktor des Instituts für Neuro- und Sinnesphysiologie und Sprecher des Zentrums für Biostructural Imaging of Neurodegeneration (BIN) der UMG. Auch an diesem SFB sind Forscherinnen und Forscher der Fakultät Physik beteiligt.

mehr…

Juniorprofessor Dr. Steffen Schumann erhält Cottrell-Fulbright Award

Steffen Schumann

Juniorprofessor Dr. Steffen Schumann aus der Fakultät Physik erhielt einen Cottrell-Fulbright Award. Die Fulbright-Kommission zeichnet damit seinen Einsatz für exzellente Forschung und Lehre aus. Das Preisgeld in Höhe von 63.000 Euro steht ihm ab Juli 2017 drei Jahre lang für ein Lehr- und Forschungsprojekt zur Verfügung, hinzu kommen Reisekosten in Höhe von 5.000 Euro für die Teilnahme an den jährlich stattfindenden Cottrell Scholar-Konferenzen in Tucson, Arizona.

mehr…