Wohnen

Auf dem deutschen Wohnungsmarkt können Sie unterschiedliche Wohnräume mieten: von Einzelappartements (eine abgeschlossene Wohneinheit bestehend aus einem Zimmer mit Kochzeile, WC und Bad) über Wohnungen mit Küche, Bad und separatem Wohn- und Schlafzimmer in unterschiedlicher Größe bis hin zu Einfamilienhäusern.

Die meisten Wohnungen in Deutschland werden unmöbliert vermietet, das heißt Sie müssen die Wohnung vollständig mit eigenen Möbeln einrichten. Manchmal werden Wohnungen auch teilmöbliert angeboten, z.B. eine Wohnung nur mit einer Einbauküche (EBK).

Eine beliebte Option – insbesondere für junge Leute – ist das Wohnen in der Wohngemeinschaft (WG): Hier teilt man sich mit anderen Menschen Wohnung und Mietkosten. Und Sie können in einer WG rasch neue Kontakte knüpfen. In WGs hat jede Person ihr eigenes Schlafzimmer. Badezimmer, Küche und Wohn-/Esszimmer werden gemeinschaftlich genutzt.

In Deutschland wird zwischen Kalt- und Warmmiete unterschieden. Die Kaltmiete ist die reine Miete für die Nutzung der Wohnung ohne Nebenkosten (Heizung, Wasser, Müllabfuhr usw.). Die Warmmiete (Kaltmiete + Nebenkosten) wird direkt an den/die Vermieter*in gezahlt. Kosten für Strom, Internet und Rundfunkgebühren müssen Sie extra direkt an den Anbieter zahlen.

Wenn Sie eine Wohnung mieten, müssen Sie meist eine Kaution hinterlegen. Die Kaution ist ein Geldbetrag, den Sie einmalig an den/die Vermieter*in zahlen. Er dient als Sicherheit für den Fall, dass die Wohnung beschädigt wird. Die Kaution kann auch in Form einer Bürgschaft erfolgen (in der Regel durch eine dritte Partei, die für die Begleichung ausstehender Schulden verantwortlich wäre). Die Kaution darf nicht mehr als das Dreifache der monatlichen Kaltmiete betragen und muss auf einem Bankkonto hinterlegt und verzinst werden. Nach dem Auszug erhalten Sie als Mieter*in die Kaution einschließlich Zinsen zurück. Die Rückzahlung kann mehrere Monate dauern.

Der Mietvertrag ist ein wichtiges Dokument, das alle Details Ihres Mietverhältnisses regelt. Achten Sie darauf, dass alle Bedingungen des Mietverhältnisses schriftlich festgehalten sind. Mündliche Zusatzabsprachen können später angefochten werden. Für den Mietvertrag müssen Sie Ihrem*r Vermieter*in bestimmte Dokumente vorlegen, z.B. Einkommensnachweise oder Arbeitsverträge. Ein Übergabeprotokoll dokumentiert den Zustand der Wohnung bei Einzug. Lesen Sie das Protokoll sorgfältig! Für Schäden, die im Übergabeprotokoll nicht vermerkt werden, können Sie bei Auszug haftbar gemacht werden.

Wenn Sie in eine neue Wohnung ziehen, müssen Sie Ihren Strom anmelden. Wir empfehlen Ihnen, zunächst lokale Stromanbieter zu vergleichen, bevor Sie einen passenden Anbieter auswählen. Bei vielen Anbietern können Sie sich per Online-Formular anmelden und so einen Stromliefervertrag abschließen. Auch hier zahlen Sie monatlich eine Kostenpauschale und erhalten jedes Jahr eine genaue Abrechnung.

Wenn Sie den von Ihnen gemieteten Wohnraum – oder einen Teil davon – an einen Dritten untervermieten möchten, brauchen Sie dazu die Erlaubnis von der Vermieterin oder dem Vermieter.

Hinweis: Die Gebrauchsüberlassung an einen Dritten ohne Erlaubnis kann ein wichtiger Grund zur außerordentlichen fristlosen Kündigung sein!

Alle Personen, die in Deutschland eine Wohnung beziehen, müssen sich innerhalb von zwei Wochen beim Einwohnermeldeamt anmelden.

Auf den folgenden Internetseiten (Auswahl) können Sie sich schon vorab über das Wohnraumangebot informieren. Beachten Sie, dass eventuell Vermittlungsgebühren (Provision) zu zahlen sind.

Wohnung, Einzelappartement, Häuser

Wohngemeinschaft (WG)

Die WG-Suche kann manchmal langwierig sein, da viele WGs ein „Casting“ durchführen, bevor sie sich für neue Mitbewohner*innen entscheiden. Lassen Sie sich nicht entmutigen!

Wohnungsangebote Facebook

Wohnraum für kurze Zeit

Falls Sie nur eine kurze Zeit in Göttingen bleiben oder noch keine Wohnung gefunden haben, können Sie die ersten Tage in einer Pension, einem Hotel oder einer Ferienwohnung verbringen. Diese sind jedoch deutlich teurer als eine Wohnung, die Sie längerfristig anmieten.

Kontakt:

Abteilung Göttingen International
Welcome Centre

Von-Siebold-Straße 4
37075 Göttingen

E-Mail: welcome@uni-goettingen.de
Telefon: +49 (0)551 39 21321

Das Team des Welcome Centre
Lageplan


Find us on Facebook

Das Welcome Centre ist nicht barrierefrei zugänglich. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie Assistenz oder einen barrierefreien Zugang zu den Angeboten des Welcome Centre benötigen.