Dr. Annika Hübl

Annika Hübl ist seit Januar 2017 wissenschaftliche Koordinatorin des Courant Forschungszentrums „Textstrukturen“. Sie studierte Germanistik, Publizistik und Filmwissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und promovierte 2016 an der Georg-August-Universität Göttingen bei Prof. Dr. Markus Steinbach und Prof. Dr. Anke Holler. In ihrer Dissertation untersuchte sie die semantischen und pragmatischen Eigenschaften von indexikalischen Ausdrücken im so genannten Role Shift, einer für Gebärdensprachen typischen Redewiedergabekonstruktion. Hierbei hat sich gezeigt, dass aktuelle Theorien und Modelle, die für die Analyse von Erlebter Rede entwickelt wurden, gewinnbringend für die Erforschung von Role Shift adaptiert werden können.

Annika Hübl ist Mitglied der Graduiertenschule für Geisteswissenschaften Göttingen (GSGG) und der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft (DGfS). Von 2015 bis 2016 absolvierte sie das Programm „WeWiMento – Wege ins Wissenschaftsmanagement“.