Göttinger Zentrum „Textstrukturen“

Terminverschiebung

Zentrum_logo_farbig_deutsch_website

Aufgrund der umfangreichen Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus muss die für Mittwoch, den 22. April 2020, geplante Festveranstaltung verschoben werden.

Weitere Informationen folgen in Kürze.
Bleiben Sie gesund!


Einrichtung des Göttinger Zentrums "Textstrukturen"

Das Präsidium der Georg-August-Universität Göttingen hat am 28.05.2019 im Benehmen mit dem Dekanat der Fakultät für Biologie und Psychologie, der Fakultät für Mathematik und Informatik und der Philosophischen Fakultät nach Stellungnahme des Senats die Errichtung des Göttinger Zentrums „Textstrukturen: Analyse und Verarbeitung“/„Text Structures: Analysis and Processing“ der Georg-August-Universität Göttingen beschlossen.

Amtliche Mitteilungen 29/2019


Förderzusage für drei Göttinger Projekte im Bereich der Digital Humanities

Uncertain Attribution: Potentials and Limitations of a Mixed Methods Approach for Analysing Attribution Phenomena in Fictional and Factual Texts
(Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur, Programm "Geistes- und Kulturwissenschaften – digital")
Principle Investigators: Dr. Benjamin Gittel, Prof. Dr. Anke Holler, Prof. Dr. Caroline Sporleder
Weitere Informationen

Structuring Literature: Variants and Functions of Reflective Passages in Narrative Fiction
(DFG-Schwerpunktprogramms 2207 "Computational Literary Studies")
Principle Investigators: Dr. Benjamin Gittel, Prof. Dr. Anke Holler, Prof. Dr. Caroline Sporleder
Weitere Informationen

The beginnings of modern poetry. Modeling literary history with text similarities
(DFG-Schwerpunktprogramms 2207 "Computational Literary Studies")
Principle Investigators: Prof. Dr. Simone Winko, Prof. Dr. Fotis Jannidis (Würzburg)
Weitere Informationen