In publica commoda

Veranstaltungen


Bitte beachten Sie: Bis auf Weiteres finden Veranstaltungen an der Universität ausschließlich als Online-Formate statt.

"Beim alles-kündenden Besas ..." - Aufstieg und Fall des Orakels von Abydos

Titel der Veranstaltung "Beim alles-kündenden Besas ..." - Aufstieg und Fall des Orakels von Abydos
Reihe Vortragsreihe: „Guter Dämon Bes. Schutzgott der Ägypter“
Veranstalter Seminar für Ägyptologie und Koptologie
Referent/in Dr. Andreas Effland, M.A.
Einrichtung Referent/in Georg-August-Universität Göttingen
Veranstaltungsart Vortrag
Kategorie Forschung
Anmeldung erforderlich Ja
Beschreibung Die Lage von Abydos am Eingang zur ägyptischen Unterwelt begünstigte sicher eine in der Ptolemäerzeit gestartete neue religiöse Funktion des Platzes. Abydos, der alte Kultort des Osiris, wurde zu einem bedeutenden, überregionalen Orakelplatz des Osiris bzw. des Serapis und endlich des "alles-kündenden" Bes. Ort der Orakelhandlungen wurden das in der Wüste gelegene Umm el-Qa'ab und insbesondere der alte Tempel Sethos' I. Abydos wurde zu einem international beachteten Ort des Heilpilgerns und der Inkubation.
Spätantike Quellen berichten von der erzwungenen Schließung des Orakels im 4. Jahrhundert. Und noch die koptische Vita des Apa Moses weiß in der Mitte des 6. Jahrhunderts von Exorzismen im Sethos-Tempel und dem Kampf gegen den "bösen Dämon Bes" zu berichten.


Vom 5. November 2020 bis zum 11. April 2021 findet im Museum August Kestner Hannover eine Sonderausstellung zum ägyptischen Gott Bes statt: „Guter Dämon Bes. Schutzgott der Ägypter“. Für die Ausstellung, die in Kooperation mit der Ny Carlsberg Glyptotek in Kopenhagen und dem Allard Pierson Museum in Amsterdam entstand, sind Leihgaben aus verschiedenen Sammlungen zusammengetragen worden. Begleitend zur Ausstellung bieten das Seminar für Ägyptologie und Koptologie der Universität Göttingen und das Museum August Kestner eine Vortragsreihe an. Die international tätigen Vortragenden geben in ihren Beiträgen eine Einführung in die Ausstellung, erschließen das Wesen und Wirken des Bes, beschäftigen sich mit der Verbreitung des altägyptischen Gottes über das Niltal hinaus und sprechen eine Vielzahl weiterer Überlegungen an, unter denen der „gute Dämon Bes“ betrachtet werden kann.
Zeit Beginn: 08.12.2020, 18:00 Uhr
Ende: 08.12.2020 , 19:00 Uhr
Ort Kulturwissenschaftliches Zentrum (Heinrich-Düker-Weg 14)
Online-Vortrag
Kontakt email:
event.aegyptologie@uni-goettingen.de
Externer Link https://www.uni-goettingen.de/de/632842.html
Dateianhang Flyer_A_Effland.pdf