In publica commoda

Veranstaltungen

Zum Verhältnis alttestamentlicher und ägyptologischer Forschung

Titel der Veranstaltung Zum Verhältnis alttestamentlicher und ägyptologischer Forschung
Veranstalter Seminar für Ägyptologie und Koptologie
Referent/in Bernd U. Schipper
Einrichtung Referent/in Humboldt-Universität zu Berlin, Theologische Fakultät, Geschichte Israels in der altorientalischen Welt
Veranstaltungsart Vortrag
Kategorie Forschung
Anmeldung erforderlich Nein
Beschreibung Ägypten war für die bibelwissenschaftliche Forschung immer ein wichtiger Forschungsgegenstand, lokalisiert das Alte Testament doch verschiedene Geschichten in Ägypten, und Mose soll, dem Neuen Testament zufolge, „in aller Weisheit Ägyptens“ erzogen worden sein (Apostelgeschichte 7,22). Der Vortrag beleuchtet das Verhältnis der Alttestamentlichen Wissenschaft und der Ägyptologie im Lichte der Forschungsgeschichte und versucht neue Wege der Forschung aufzuzeigen. Denn die beiden akademischen Disziplinen können viel voneinander lernen, wenn man neuere Erkenntnisse der Ägyptologie und der alttestamentlichen Wissenschaft ernst nimmt. Dies beginnt bei methodischen Fragen und endet im persisch-hellenistischen Zeitalter, als sowohl in Ägypten als auch in Israel wichtige Literaturwerke verfasst wurden.
Zeit Beginn: 15.01.2018, 18:15 Uhr
Ende: 15.01.2018 , 19:45 Uhr
Ort Theologicum (Platz der Göttinger Sieben 2)
Hörsaal T01 / -1.110
Kontakt 0551 39 24400
aegypten@uni-goettingen.de