In publica commoda

Nachrichten

Förderung für innovative Lehr- und Lernkonzepte

(pug) Universität und Universitätsmedizin Göttingen (UMG) haben sich erneut erfolgreich an der Förderlinie „Innovation plus“ des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur (MWK) beteiligt. Das MWK fördert sechs Projekte zur Entwicklung neuartiger Lehr- und Lernkonzepte im Förderzeitraum 2021/2022. Damit können an verschiedenen Fakultäten innovative Impulse für die Lehre erprobt und umgesetzt werden. mehr…


Aktion Weihnachtsspende bringt bislang 10.000 Euro

Rund 10.000 Euro sind bei der „Aktion Weihnachtsspende 2020“ für Projekte an der Universität Göttingen bisher zusammengekommen. Im Dezember 2020 hatten die Hochschule, die Universitätsmedizin Göttingen, Alumni Göttingen e.V., die Universität des Dritten Lebensalters Göttingen e.V. und der Förderkreis Forum Wissen e.V. zu einer Weihnachtsspende aufgerufen. Noch bis Mitte Februar 2021 werden Spenden angenommen. mehr…


Duftendes Mariengras

Die Handschrift aus dem 18. Jahrhundert ist deutlich zu erkennen. „Holcus odoratus, h.L.“ ist unter der getrockneten Pflanze zu lesen. Der deutsche Name dieser Art ist „duftendes Mariengras“ und die Abkürzung „h.L.“ steht für „herbarium Linnaeus“. In Deutschland sind bislang nur etwa fünf Herbarpflanzen des schwedischen Naturforschers Carl von Linné (1707–1778) bekannt, eine davon nun in Göttingen. mehr…


Ich schau dir in die Augen… kleine Fliege

Die faszinierenden Facettenaugen der Insekten bestehen meist aus hunderten Einzelaugen, den Facetten. Im Verlauf der Evolution ist eine enorme Vielfalt an Augengrößen und -formen entstanden. Unter der Leitung einer Emmy-Noether Forschergruppe der Universität Göttingen haben nun Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit Beteiligung der Universität Pablo de Olavide in Sevilla gezeigt, dass diese Unterschiede durch sehr verschiedene Veränderungen im Genom von Essigfliegen hervorgerufen werden können. mehr…


Alle Pressemitteilungen

Weitere Nachrichten

Prof. Dr. Achim Spiller neuer Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats für Agrarpolitik

Prof. Dr. Achim Spiller, Professor für Agrar- und Lebensmittelmarketing an der Universität Göttingen, ist zum neuen Vorsitzenden des Wissenschaftlichen Beirats für Agrarpolitik, Ernährung und gesundheitlichen Verbraucherschutz (WBAE) gewählt worden und löst damit den langjährigen Vorsitzenden Prof. Dr. Harald Grethe (Humboldt-Universität zu Berlin) ab. Spiller wirkt bereits seit sechs Jahren im WBAE mit. mehr…

Gesundheit, Glück und Erfolg im Neuen Jahr!

Für das Jahr 2021 wünschen wir allen Studierenden, Beschäftigten, Gästen und Alumni der Universität Göttingen und des Göttingen Campus Gesundheit, viel Glück und Erfolg im privaten wie im beruflichen Leben. mehr…

Alle Nachrichten