In publica commoda

Nachrichten

Göttinger Theologe ist Mitglied der British Academy

Der Göttinger Theologe Prof. Dr. Thomas Kaufmann ist zum korrespondierenden Mitglied der British Academy gewählt worden. Die „Corresponding Fellows of the British Academy“ sind Gelehrte, die außerhalb des Vereinigten Königreichs tätig sind und auf ihrem Forschungsgebiet hohe Anerkennung erlangt haben. Die Wahl gilt als die höchste Auszeichnung, die die Britische Akademie an ausländische Wissenschaftler zu vergeben hat. Kaufmann ist einer der 30 neu gewählten Fellows des Jahres 2020. Er wurde den Sektionen „Frühneuzeitliche Geschichte bis 1850" und „Theologie und Religionswissenschaft“ zugeordnet. mehr…


Zelluläre Maschinen bei der Arbeit

Um das Leben zu verstehen, muss man Zellen in ihre Einzelteile zerlegen und sie wieder zusammenbauen – dies ist das Ziel der „Synthetischen Biologie“. Besonders gut lässt sich dies mit Organismen erreichen, die aus wenigen Komponenten zusammengesetzt sind, zum Beispiel mit dem Bakterium Mycoplasma pneumoniae. Ein Forschungsteam mit Beteiligung der Universität Göttingen ist den Lebensvorgängen in solch einem minimalen Organismus nachgegangen und hat die zellulären Maschinen direkt bei ihrer Arbeit beobachtet. Die Ergebnisse sind in der Fachzeitschrift Science erschienen. mehr…


Ausgezeichnet in Fundraising, Lehre und Publikation

Der Stiftungsrat der Universität Göttingen hat auch in diesem Jahr wieder Mitglieder der Georgia Augusta für besondere universitäre Aktivitäten und Leistungen ausgezeichnet. Die Preise des Stiftungsrates 2019 wurde jeweils einmal in den Kategorien „Fundraising“, „Wissenschaft und Öffentlichkeit“ und „Sonderpreis“ sowie jeweils zweimal in den Kategorien „Herausragendes Engagement in der Hochschullehre“ und „Herausragende Nachwuchspublikationen“ verliehen. mehr…


Göttinger Juristinnen erhalten ersten und zweiten Preis der Körber-Stiftung

Die Göttinger Juristinnen Dr. Lucia Sommerer und Marie von Falkenhausen erhalten Studienpreise der Körber-Stiftung. Sommerer wurde für ihre Promotion über rechtlich bedenkliche algorithmische Kriminalprognosen mit dem ersten Preis in der Sektion Geistes- und Kulturwissenschaften ausgezeichnet. Der Preis ist mit 25.000 Euro dotiert. Von Falkenhausen untersuchte in ihrer Dissertation den Menschenrechtsschutz in internationalen Lieferketten und erhielt den zweiten Preis der Sektion Geistes- und Kulturwissenschaften. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert. mehr…


Alle Pressemitteilungen

Weitere Nachrichten

Förderung von fünf Projekten in den Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften

Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur unterstützt die Universität Göttingen mit rund 954.000 Euro im Rahmen des Förderprogramms „PRO*Niedersachsen“. In den Förderlinien „Forschungsprojekte der Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften“ und „Kulturelles Erbe – Sammlungen und Objekte“ wurden fünf Vorhaben der Universität ausgewählt. mehr…

Forschungsdaten verwalten und "fair" veröffentlichen

Die Göttingen eResearch Alliance hat das Online-Portal Göttingen Research Online (GRO) in Betrieb genommen. Das Portal bietet Forschenden und Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern am Göttingen Campus digitale Dienste, die verschiedene Forschungstätigkeiten unterstützen. Ab sofort stehen die Dienste GRO.data, ein Ort zur Aufbewahrung digitaler Forschungsdaten, und GRO.publications, ein System zur Verwaltung von Publikationsdaten, bereit. mehr…

Alle Nachrichten