IPC-Seminar

Das IPC-Institutsseminar ist das wöchentliche Treffen der Institutsgemeinschaft. Es bietet Gelegenheit sowohl zum Meinungs- und Informationsaustausch im Hinblick auf die Belange des Instituts, als auch zur Präsentation aktueller Forschungsergebnisse aus den einzelnen Arbeitsgruppen.
Es findet innerhalb der Vorlesungszeit regelmäßig am

Dienstag, -
16:15 Uhr
im Seminarraum MN32 (4. Stock IPC, Raum Nr. 4.143) statt.

Das IPC-Seminar findet ab sofort wieder in MN32 statt, beginnt jedoch weiterhin um
14:15 Uhr.

Zusätzliche Termine während der vorlesungsfreien Zeit sind ebenfalls möglich.

Aufteilung der monatlichen Termine

Erster Dienstag

Dozentenrunde - Diskussionsrunde der selbstständig Lehrenden im Hinblick auf alle Belange von Lehre, aber auch Organisation, Finanzen, ...

Letzter Dienstag

Kurze Präsentation von Forschungsprojekten, die im Rahmen eines IPC-Praktikums (Forschungspraktikum im Umfang von mindestens 140 h am IPC) oder PC-Praktikums außerhalb des IPC durchgeführt wurden. Eine gute Gelegenheit für alle Mitglieder des Instituts, aus erster Hand aktuelle Arbeiten des wissenschaftlichen Nachwuchses kennen zu lernen.

Dienstage dazwischen

Kurze Vorträge von Promotionsstudenten und anderen (von frischgebackenen Master-Absolventen bis zu pensionierten Professoren; in Ausnahmefällen auch Gastwissenschaftler, die nicht in den Zeitplan des PC-Kolloquiums passen) zu ihrer aktuellen Forschung im Institut. Eine gute Gelegenheit, Einblicke in die Arbeit der unterschiedlichen Gruppen am IPC zu bekommen. In der Regel sollten 1-2 Vorträge aus jeder Forschungsgruppe pro Jahr die Termine füllen.