Prof. Dr. Susanne Schneider

Akademischer Werdegang

1982 Studium des gymnasialen Lehramtes (Physik/Mathematik/Deutsch) an der Universität Göttingen, Studium der Physik an der Universität Göttingen
1988 Diplom- Physikerin (Universität Göttingen)
1989 Wissenschaftliche Mitarbeiterin Universität Göttingen
1992 Promotion an der Fakultät für Physik der Universität Göttingen
1993 Research Fellow am California Institute of Technology, Pasadena (USA)
1995 Dorothea-Erxleben Stipendiatin des Landes Niedersachsen
1995 Wissenschaftliche Assistentin, Fakultät für Physik, U Göttingen
2000 venia legendi für Physik
2002 Akademische Rätin, Didaktik für Physik
2005 Akademische Oberrätin, apl. Professorin
2009 Akademische Direktorin, Leitung der Abteilung für Didaktik der Physik

Akademische Selbstverwaltung

seit 2006 Studiendekanin für Lehrerbildung
2006 - 2011 Mitglied im Vorstand des ZeUS
seit 2010 Mitglied der Gleichstellungskommission des Senates der U Göttingen
seit 2012 Direktorin des Zentrums für Lehrerbildung (ZELB)
seit 2012 Mitglied im niedersächsischen Verbund für Lehrerbildung

Forschungsschwerpunkte

  • Nachhaltige Individuelle Bedingungsfaktoren für Erfolg und Abbruch im naturwissenschaftlichen Studium,
  • Bewertungskompetenz bei Schülerinnen und Schülern im Physikunterricht,
  • Fächerübergreifender MINT-Unterricht


Bibliographie Stand 16.07.2017

Mitgliedschaft in wissenschaftlichen Vereinigungen


  • Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG), Fachgruppe Didaktik der Physik,
  • Gesellschaft für die Didaktik der Chemie und Physik (GDCP)