Wirtschaftskontakte und Wissenstransfer

Exkursionen

Studieren oder promovieren Sie an der Universität Göttingen und möchten einen Blick in die berufliche Praxis werfen?

In jedem Semester bietet der Bereich Wirtschaftskontakte und Wissenstransfer Exkursionen zu attraktiven Unternehmen an. Anmeldungen sind jeweils über Stud.IP möglich. Wir veröffentlichen die Exkursionstermine auf unserer Facebook-Seite. Via E-Mail an wirtschaftskontakte@uni-goettingen.de können Sie sich zudem für unseren Exkursionsnewsletter anmelden. An der Universität Göttingen gibt es darüber hinaus eine Reihe weiterer Exkursionsprogramme. Auf dieser Seite stellen wir Ihnen unser Angebot vor.


Termine SoSe 2018

  • 17. April 2018, 09:00 bis 16:00 Uhr
  • Anmeldung über Stud.IP
  • Zielgruppe: Studierende und Promovierende der Informatik, Wirtschaftswissenschaften, Maschinenbau und Verfahrenstechnik

Wir besuchen beide Unternehmen und stellen dafür einen Shuttle Service zur Verfügung. Infos zum genauen Abfahrtsort erhalten Sie im Rahmen der Anmeldung.

Zu den beiden Unternehmen:
KUNSTSTOFF FRÖHLICH ist ein Familienunternehmen mit über 50-jähriger Erfahrung in der Kunststoffverarbeitung, im Werkzeug- und Vorrichtungsbau. Aston Martin, AUDI, BMW, Bugatti, Ford, GM, JAGUAR, Mercedes, Mitsubishi, NEVS, Nissan, Opel, PSA, Renault, Seat, Skoda, TOYOTA, Volkswagen und Volvo zählen zu den Kunden des Spezialisten für Behälter, elektronische Gehäuse und hochkomplexe Bauteile. In Zusammenarbeit mit ihren Kunden entwickelt und konstruiert die KUNSTSTOFF FRÖHLICH GmbH Lösungen, die optimal auf den Produktionsprozess abgestimmt sind. Versuchswerkzeug, Prototypenteile und Serienwerkzeug kommen aus einer Hand. So schließt Fröhlich die Lücke zwischen Entwicklung, Werkzeugbau und Kunststoffverarbeiter.

Das Unternehmen ECKOLD ist ein weltweit agierendes Maschinenbauunternehmen. Für seinen Kundenkreis aus der Automobilindustrie, dem Flugzeugbau, dem Schiffs- und Waggonbau sowie der gesamten blechverarbeitenden Industrie konstruiert und fertigt ECKOLD heute Werkzeuge, Maschinen und Anlagen zum Umformen, Fügen und Stanzen von Blechen und Profilen. Als Wegbereiter der innovativen Clinchtechnologie zum Fügen von Blechen und Profilen sowie auf dem Gebiet der Kaltumformung verfügt das Unternehmen über einen jahrzehntelangen, unvergleichlichen Schatz an Erfahrung welcher ECKOLD den Ruf als Problemlöser eingebracht hat. Dabei ist das Unternehmen oft wesentlich an der Herstellung innovativer Produkte beteiligt. Vom Oldtimer bis zur Weltraumrakete erfahren Bleche mit ECKOLD-Produkten die richtige Behandlung.

Programm

  • Begrüßung der Exkursionsgruppe und Präsentation der Unternehmen
    • Besichtigung der Betriebe & Vorstellung der relevanten Arbeitsbereiche
      • Vorstellung der Berufsperspektiven
        • Frage- und Diskussionsrunde zwischen Studierenden und Unternehmensvertretern



        Veranstalter: SNIC in Kooperatione mit Mekom und WRG

  • 08. Mai 2018, 10:15 bis 14:15 Uhr
  • Anmeldung über Stud.IP
  • Zielgruppe: Studierende und Promovierende der Naturwissenschaften (insbesondere Chemie), Materialwissenschaften, Maschinenbau und Verfahrenstechnik

Wir stellen einen Shuttle Service zur Verfügung. Infos zum genauen Abfahrtsort erhalten Sie im Rahmen der Anmeldung.

Die Eastman Kodak Company wurde bereits in den 1890er Jahren gegründet und ist ein multinationales Unternehmen, das sich einen Namen als bedeutender Hersteller für fotografische Ausrüstung gemacht hat. Inzwischen konzentriert sich Kodak auf die Herstellung professioneller Druckmaschinen. Die Kodak GmbH in Osterode ist einer der größten und modernsten Produktionsstandorte für Offsetdruckplatten weltweit. Neben der Produktion sind hier ein Forschungs- und Entwicklungszentrum und ein großer Engineering-Bereich beheimatet – mit vielfältigen Ausbildungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten im technisch anspruchsvollen und internationalen Umfeld.

Programm

  • Begrüßung der Exkursionsgruppe und Präsentation des Unternehmens
    • Besichtigung des Betriebs & Vorstellung der relevanten Arbeitsbereiche
      • Vorstellung der Berufsperspektiven
        • Frage- und Diskussionsrunde zwischen Studierenden und Unternehmensvertretern



        Veranstalter: SNIC in Kooperatione mit Mekom und WRG

Zeisprachige Exkursion l bilingual exkursion (Deutsch l English)

  • Datum l Date: 15. Mai 2018, 10:20 -15:00 Uhr
  • Anmeldung l Registration: Stud.IP
  • Zielgruppe l Target group: Studierende und Promovierende der Fachrichtungen (undergraduate, graduate and phd students) Fremdsprachen/Philologien (foreign languages/philology), Geistes- und Kulturwissenschaften (humanities and cultural science), Mathematik (mathematics), Psychologie (psychology), Rechtswissenschaften (law), Sozialwissenschaften (social science), Wirtschaftswissenschaften (business administration), Maschinenbau (engineering), Elektrotechnik (electrical technology), Wirtschaftsingenieurwesen (industrial engineering), Informatik (computer science), Orthobionik (orthobionics), Biomedizintechnik (biomedical technology)


Ein Shuttle Service von Göttingen nach Duderstadt und zurück wird organisiert. Infos zum Abfahrtsort am Campus erfahren Sie bei der Anmeldung. l A shuttle service from Göttingen to Duderstadt and back will be provided. You will receive further information with your registration.

Unternehmen l Company
Das Medizintechnikunternehmen OTTOBOCK steht weltweit für qualitativ hochwertige und technologisch herausragende Produkte und Dienstleistungen. Das Ziel, Menschen mit Handicap Mobilität zurückzugeben und erhaltene Funktionen zu schützen, umfasst die gesamte Produktwelt des Unternehmens - von Prothesen und Orthesen, über Rollstuhlsysteme bis hin zum Bereich NeuroRehabilitation. Ottobock verzeichnet seit Jahren einen stabilen Wachstumskurs und beschäftigt weltweit mehr als 7.000 Menschen. Koordiniert werden die internationalen Aktivitäten des Unternehmens in der Zentrale in Duderstadt.

The global company OTTOBOCK stands for high quality and technologically superior products and services. The goal of restoring mobility to people with disabilities and protecting functions covers the entire product world of the company - from prostheses and orthotics to wheelchair systems and neuro-rehabilitation. Ottobock has been on a stable growth path for years and employs more than 7,000 people worldwide. The international activities of the company are coordinated at the headquarters in Duderstadt.

Programm l Programme

  • Betriebsbesichtigung in Teilgruppen l Company tour in subgroups (Deutsch l English)
  • Vorstellung der Einstiegsmöglichkeiten bei Ottobock l Presentation of entry and career opportunities at Ottobock


  • Veranstalter l Organisers: SNIC in Kooperation mit dem Bereich Wirtschaftskontakte und Wissenstransfer der Uni Göttingen

  • 28. Mai 2018, 10:00 bis 17:00 Uhr
  • Anmeldung über Stud.IP
  • Zielgruppe: Studierende und Promovierende der Fächer Maschinenbau und Verfahrenstechnik, Materialwissenschaften, Chemie, Mathematik, Informatik, Physik, Wirtschaftswissenschaften sowie technikinteressierte Studierende anderer Fachrichtungen

Wir besuchen beide Unternehmen und stellen dafür einen Shuttle Service zur Verfügung. Infos zum genauen Abfahrtsort erhalten Sie im Rahmen der Anmeldung.

Zu den beiden Unternehmen:
PSL Systemtechnik GmbH ist Hersteller von innovativen Laborgeräten für die Erdölindustrie und den petro-chemischen Sektor im Bereich der Flow Assurance und erreichte in nur 15 Jahren die Technologieführerschaft in ihrer Branche. Die Geräte simulieren Lagerstätten- und Pipeline-Bedingungen für Druckbereiche bis 1.500 bar und Temperaturen bis +300 °C. Mit Hilfe der Laborgeräte kann die Industrie sicherstellen, dass Erdöl und Erdgas in den Pipelines von der Lagerstätte bis zum Endverbraucher fließfähig bleiben und Ablagerungen von z.B. Asphaltenen, Wachsen, Kalk und Gashydraten vermieden werden. Die Produkte sind modular aufgebaut und können an spezifische Anforderungen angepasst werden. Auf diese Weise fertigt PSL Systemtechnik GmbH Geräte nach Maß in enger Zusammenarbeit mit seinen Kunden. Das Unternehmen ist in Clausthal-Zellerfeld gegründet, entwickelt und gewachsen. Heute ist der Firmensitz in Osterode am Harz und PSL hat Kunden in über 40 Ländern auf allen fünf Kontinenten der Welt.

Die Martin Christ Gefriertrocknungsanlagen GmbH und die Sigma Laborzentrifugen GmbH gehören seit sieben Jahrzehnten zu den international führenden Herstellern von Laborgeräten und Produktionsanlagen für Biotechnologie, Pharmazie und Medizin. Wir sind eine unabhängige Unternehmensgruppe mit 200 Mitarbeitern. Höchste Qualität und innovative Weiterentwicklungen zeichnen unsere Produkte aus, die weltweit in Forschung, klinischen Anwendungen und Produktion eingesetzt werden. Die Sigma Laborzentrifugen GmbH steht im ständigen Wissens-Transfer mit der Schwesterfirma Martin Christ Gefriertrocknungsanlagen GmbH. Dadurch entstehen große Synergiepotentiale, die den Produktwelten und nicht zuletzt den Kunden zugutekommen.

Programm

  • Begrüßung der Exkursionsgruppe und Präsentation der Unternehmen
    • Besichtigung der Betriebe & Vorstellung der relevanten Arbeitsbereiche
      • Vorstellung der Berufsperspektiven
        • Frage- und Diskussionsrunde zwischen Studierenden und Unternehmensvertretern



        Veranstalter: SNIC in Kooperatione mit Mekom und WRG

  • 30. Mai 2018, 12:00 bis 14:00 Uhr
  • Anmeldung über Stud.IP
  • Zielgruppe:Studierende und Promovierende der Fachrichtungen, Informatik, BWL, Wirtschaftsinformatik, Mathe und Physik



Die Prof. Schumann GmbH mit Sitz in Göttingen ist ein führendes Beratungs- und Softwareunternehmen in Deutschland und erarbeitet seit 20 Jahren wegweisende Lösungen im Kreditmanagement. Das Angebotsportfolio umfasst Unternehmensberatung, Prozessberatung, Softwarelösungen im Kreditrisikomanagement (CAM) sowie Individualprogrammierungen. Weitere Geschäftsfelder sind Jahresabschlussanalyse, Marktsegmentierung und Prozessgestaltung. Zu den Kunden zählen namhafte Großunternehmen aus Deutschland und Europa.

Programm

  • Unternehmensvorstellung
    • Vorträge von Alumni der regionalen Hochschulen über Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten
      • Fragerunde



      Veranstalter: Bereich Wirtschaftskontakte und Wissenstransfer in Kooperation mit dem SNIC



Exkursionsprogramme zentraler Hochschuleinrichtungen:

Möchten Sie nach dem Studium in der Region Göttingen bleiben? Südniedersachsen bietet vielfältige Jobperspektiven, die der SüdniedersachsenInnovationsCampus (SNIC) mit Ihnen im Rahmen von Betriebsexkursionen erkundet.

Der SNIC organisiert zudem Besuche von Unternehmen bei regionalen Forschungseinrichtungen und vice versa, um den Austausch zwischen Wissenschaft und Wirtschaft in Südniedersachsen zu unterstützen.
Working in Germany or Working abroad? Um Ihnen den Berufseinstieg zu erleichtern, bietet der Career Service der Universität Göttingen Exkursionen zu international ausgerichteten Unternehmen speziell für internationale Studierende an.

Für die professionelle Vor- und Nachbereitung von Exkursionen stehen allen Studierenden die studienbegleitenden Beratungsangebote des Career Service offen. Sprechzeiten und Kontakt finden Sie auf der Homepage des Career Service.

Exkursionsprogramme der Fakultäten:

Geisteswissenschaften? Und wo soll es damit hingehen? Diese oder ähnliche Fragen kennen alle, die ein geisteswissenschaftliches Studium gewählt haben.

Im Rahmen von Expert Talks, Workshops und Betriebsbegehungen möchte Ihnen das Programm KOMPASS im Sinne eines Navigationsgeräts Hilfen an die Hand geben, Ihrer Karriere Richtung zu geben – auch und gerade abseits von klassischen Berufsfeldern.
The project SyNaPSE aims at linking up Master's students with experts from local companies and academia,who will report on job expectations in their companies or on creating scientific careers.

The participants will exchange notes about career options in science and economics and will develop concrete ideas and options regarding their future professional positions and/or research projects. The special feature of this program is that it will be supported by a professional coach in supervised networking.