Historische Anthropologie und Humanökologie

Teilsammlung Histologische Präparate

Die Teilsammlung histologischer Präparate ist aus den fortlaufenden Forschungsarbeiten zur Ermittlung demographischer Daten an Skeletten und Überresten von Brandbestattungen entstanden.
Eine Bestimmung des Sterbealters ist an den Skeletten Erwachsener oft nicht mit hinreichender Genauigkeit möglich, da die Veränderungen am Skelett eher degenerativer oder pathologischer Natur sind und entsprechend nur noch schwach mit dem kalendarischen Alter korrelieren. Hier können sehr viel genauere Bestimmungen des Sterbealters durch einen Blick in die Knochenmikrostruktur bzw. das Auszählen der Zuwachsringe im Zahnzement erfolgen. Dies gilt insbesondere auch für die Altersbestimmungen an den hitzebedingt stark fragmentierten Überresten aus Brandbestattungen, bei denen die makromorphologische Einschätzung erschwert ist.
In der Mikrostruktur des Knochens werden neben altersinvolutiven Änderungen auch Unregelmäßigkeiten des Knochenwachstums und –umbaus aufgrund länger andauernder Mangel- und Krankeitszustände abgebildet.