Larissa Hahn

Larissa Hahn ist wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Didaktik der Physik. Im Rahmen ihrer Promotion befasst sie sich mit der Diagnose und Überwindung von Lernschwierigkeiten verschiedener Themen an der Schnittstelle zwischen Physik und Mathematik in der Studieneingangsphase (zum >>Promotionsprojekt). In diesem Zusammenhang arbeitet sie insbesondere mit Eye-Tracking als Methode zur Analyse von Lern- und Problemlöse-Prozessen. Außerdem ist sie Mitarbeiterin im Projekt OER - Anschauliche Vektoranalysis für die Studieneingangsphase sowie Junior-Fellow in der Joachim Herz Stiftung im Rahmen des Projekts Exp(V)ert 2.0.


Ausbildung



Beiträge in Tagungsbänden


Vorträge


  • Hahn, L. & Klein, P. (2022). Clusterbildung mit Blickbewegungen zur Analyse von Personen- und Aufgabenmerkmalen. Vortrag im Rahmen der GDCP-Jahrestagung 2022 in Aachen.
  • Hahn, L. & Klein, P. (2021). Multiple Repräsentationen und Zeichenaktivitäten als Zugänge zu Vektorfeldkonzepten - eine Eye-Tracking-Studie. Vortrag im Rahmen der virtuellen GDCP-Tagung 2021. (Präsentationsfolien)
  • Klein, P. & Hahn, L. (2021). Eye-Tracking in der physikdidaktischen Forschung: Eine systematische Übersichtsarbeit. Vortrag im Rahmen der virtuellen GDCP-Tagung 2021.
  • Hahn, L., Halverscheid S., Kuhn, J., & Klein, P. (2020). Blickbewegungen beim Koordinieren multipler Repräsentationen in der mathematischen Physik. Vortrag im Rahmen der virtuellen GDCP-Tagung 2020, Essen. (Präsentationsfolien)


Lehre