IVAC

IVAC Projekte

Perspektivenwechsel – Globales Lernen: Interkulturelle Erfahrungen und interdisziplinäre Vielfalt


Perspektivenwechsel fußt maßgeblich auf den Erfahrungen im Projekt “Internationalisierung, Digitalisierung und Diversitätsorientierung der Curricula (IoC)”, das eine möglichst flächendeckende und fächerübergreifende Internationalisierung der Curricula als Beitrag zur Internationalization at Home zum Ziel hat. Perspektivenwechsel setzt hier an und trägt, aufbauend auf einer etablierten IT-Infrastruktur, erprobten Lernmanagementsystemen und einer entsprechenden Personalkompetenz, gezielt auch zur Stärkung internationaler Partnerschaften bei, wobei neue digitale Kooperationsformate gemeinsam mit 7 internationalen Partneruniversitäten aus 6 Ländern als Collaborative Online International Learning (COIL) bzw. Virtual Exchange (VE) Szenarien entwickelt, als Angebote in den Regelbetrieb integriert und curricular verankert werden sollen.
Im Vordergrund steht die Verknüpfung der Vermittlung von Fachkompetenz, also der Fähigkeit, fachwissenschaftliches Wissen zur Lösung fachtypischer Aufgaben anzuwenden, mit der Entwicklung von Schlüsselkompetenzen, welche Studierende über die fachwissenschaftlichen Qualifikationen hinaus zu einem erfolgreichen Studium und Einstieg in das Berufsleben befähigen.

Projektziele

  • Göttinger Lehrende und ihre internationalen Partner*innen haben digitale Kollaborationsformate in ihre Lehrangebote integriert und verankern diese curricular.
  • Studierende und Lehrende wenden die durch virtuelle Kooperation erworbenen, digitalen Kompetenzen an.
  • Prozesse im Bereich Studium, Lehre und Blended Mobility sind hochchulübergreifend digitalisiert und tragen zum Aufbau interoperabler Studierendendatenökosysteme (i.S. der Groningen Declaration) bei.
  • Internationale digitale Kooperationsformate sind für weitere Zielgruppen zugänglich, wodurch interkulturelle Erfahrungen bspw. auch für Studierende, deren finanzielle oder familiäre Situation keine physische Mobilität zulässt, möglich werden.
  • Eine Community of Practice zum Austausch von Erfahrungen und good practices hat sich gebildet.



Partnerhochschulen

  • McMaster University, Hamilton, Kanada
  • Ashoka University, Sonepat, Haryana, Indien
  • Savitribai Phule Pune University, Pune, Indien
  • Sichuan University, Chengdu, China
  • University of Trento, Trento, Italien
  • Andrássy Universität Budapest, Ungarn
  • Universität Belgrad, Serbien


Vier Projekte


Um den vielfältigen und vielseitigen Einsatz von Virtual Exchange-Formaten in unterschiedlichen kollaborativen Settings passgenau weiterzuentwickeln und zu etablieren, begleitet Perspektivenwechsel ein Portfolio innovativer Initiativen aus einzelnen Fakultäten. Die Initiativen beruhen dabei auf individuell ausgearbeiteten Konzepten, die aufgrund der partnerschaftlichen Ausgangslagen und Zielsetzungen in Hinblick auf Lernziele und Kompetenzgewinn vielfältig sind.

  • Virtual Supply Chain Management Teaching in Germany and Italy (VISTA)
  • Global Shakespeare 2.0
  • Transatlantische Virtuelle Akademische Kooperation
  • Fokus Balkan Online – Ein digitales internationales Planspielseminar über die EU-Erweiterungspolitik