Räumliche Strukturen und Digitalisierung von Wäldern

An der Abteilung “Räumliche Strukturen und Digitalisierung von Wäldern“ untersuchen wir die treibenden und abhängigen Größen von Strukturen im Wald. Das bedeutet, wir widmen uns der Untersuchung des Einflusses von abiotischen und biotischen Faktoren auf die Entstehung von Waldstrukturen, sowie der Ökosystemfunktionen und Dienstleistungen die dann von diesen Strukturen bereitgestellt werden. Hierbei betrachten wir nicht nur den Bestand als Ensemble von Bäumen sondern auch den Einzelbaum in seiner individuellen Architektur. Wir verstehen unsere Arbeit als Grundlagenforschung, bei der es vor allem darum geht, die strukturgebundenen Prozesse in Bäumen und Wäldern besser zu verstehen. Im Detail heißt das, wir untersuchen zum Beispiel:

  • Baum-Baum Interaktionen (Konkurrenz und Wachstum)
  • Grundlagen der Baumarchitektur (Verzweigung, Form, Wuchseffizienz)
  • Struktur-Funktions-Beziehungen bei Bäumen (Wasserversorgung, Gesundheitszustand)
  • Neue Methoden der Strukturerfassung für Bäume und Wälder
  • Bestandesstrukturen in Abhängigkeit von Klima, Topographie und Bewirtschaftung
  • Zusammenhänge zwischen Architektur und Holzeigenschaften
  • Struktur-Diversitäts-Beziehungen

  • Hierbei verwenden wir innovative Methoden zu Erfassung der dreidimensionalen Struktur von Bäumen und Beständen, insbesondere das sogenannte 3D-Laserscanning. Das Spektrum reicht von handgetragenen (mobilen) Scannern, terrestrischen Scannern (stativbasiert) über flugzeuggetragene Scanner (Airborne Laser Scanning) bis hin zu Daten des GEDI (Global Ecosystem Dynamics Investigation Lidar) als ISS-basiertes System der NASA.


    Kontakt

    Abteilung Räumliche Strukturen und Digitalisierung von Wäldern
    Prof. Dr. Dominik Seidel

    Büsgenweg 1
    37077 Göttingen

    Tel.: +49 551 39 23680
    Fax: +49 551 39 33270
    E-Mail: dseidel@gwdg.de