In publica commoda

Energiespartipps

Heizen und Lüften

  • Stoß- statt Dauerlüften
    Zum Lüften Fenster 5-10 Minuten komplett öffnen. Während der Heizperiode keine Dauerlüftung bei gekippten Fenstern. Vor dem Lüften die Heizungsthermostate schließen!
  • Heizungsthermostate korrekt benutzen
    Der korrekt eingestellte Thermostat regelt die Raumtemperatur. Wird die Temperatur nur um ein Grad abgesenkt können damit etwa 6% Heizenergie eingespart werden. Zum Aufheizen der Räume nur Stufe 3 benutzen. Es wird aber nicht schneller warm, wenn Sie Stufe 5 benutzen.
  • Türen und Fenster
    Halten Sie ihr Büro geschlossen, um nicht den Flur und die Atmosphäre zu heizen
  • Heizkörper freihalten
    Mit Möbeln zugestellte oder mit Vorhängen verhängte Heizkörper führen zu schlechter Zirkulation
  • Temperatur senken
    Senken Sie zum Feierabend oder wenn das Büro länger nicht benutzt wird die Temperatur

Beleuchtung

  • Verzichten Sie bei genügend Tageslicht auf künstliches Licht
  • Auch bei Energiesparlampen Licht ausschalten, wenn Sie den Raum verlassen
  • Verkehrsflächen sinnvoll beleuchten.
  • In Fluren, WCs und Abstellräumen nach Benutzung das Licht löschen
  • Sonnenschutz richtig nutzen. Rollos und Jalousien so stellen, dass Blendung vermieden aber Tageslicht genutzt wird.
  • Der Letzte macht das Licht aus. Kontrollieren Sie zum Feierabend, ob das Licht überall gelöscht ist

Elektrogeräte

  • Geräte ausschalten
    Auch im Stand-by-Betrieb brauchen Bürogeräte Energie, deshalb die Geräte abschalten, die nicht ständig benötigt werden.
  • Energiesparmodus nutzen
    Geräte mit Vorlaufzeiten wie Rechner und Kopierer oder Geräte, die dauerhaft benötigt werden, sollten im Energiesparmodus betrieben werden
  • Bürogeräte effektiv nutzen
    Beschaffen und betreiben Sie bitte nur die Geräte, die Sie wirklich benötigen

Kühlgeräte

  • Idealerweise in kühlen Räumen aufstellen, nicht der direkten Sonneneinstrahlung aussetzen.
  • Der beste Platz ist ein unbeheizter, gut belüfteter Raum.
  • Nicht neben Heizkörpern, Herden, Wärmeschränken und Spülmaschinenaufstellen. Bei Einbaukühlgeräten ist auf ungehinderte Luftzirkulation zur Wärmeabfuhr zu achten.
  • Möglichst nur ein bis max. zwei Geräte in einem Raum stellen.
  • Rückseite der Kühlgeräte regelmäßig reinigen bzw. reinigen lassen.
  • Energiesparende Geräte beschaffen. Achten Sie bei der Beschaffung auf den Energieverbrauch.