In publica commoda

Ideenwettbewerb für Studierende 2018
»Ausgezeichnete Studienbedingungen –
engagiert studieren!«

Universität Göttingen prämiert studentische Ideen


Die Einführung von neuen Schlüsselkompetenzen im Bereich Digitalisierung und Nachhaltigkeit, Anregungen für eine gesunde Lernumgebung, neue Zusatzzertifikate und Innovationen in einigen Studiengängen – das waren die Hauptthemen der Wettbewerbsrunde 2018.

82 Vorschläge wurden eingereicht, sechs erhielten Geld- und Sachpreise.

Die feierliche Prämierung mit geladenen Gästen fand am 28. November 2018 statt.


Die Bewertungskommission prämierte folgende Beiträge:



IdeenW2018_Bösemann

IdeenW2018_Glißmann
1. Preis (1.000 Euro)
für Anna Bösemann und
Lorenz Glißmann

"Didaktik für studentische Hilfskräfte"


Da Tutorien in vielen Studiengängen eine wichtige Rolle spielen, sollen die studentischen Hilfskräfte im Bereich Didaktik geschult und qualifiziert werden.
Mehr... siehe Abstract (pdf)





IdeenW2018_Volmer 2. Preis (750 Euro)
für Johannes Volmer

"Schlafplätze am Nordcampus"


Ähnlich wie auf dem Zentralcampus sollen auch am Nordcampus Rückzugsräume eingerichtet werden, damit die Studierenden sich in Freistunden erholen können.
Mehr... siehe Abstract (pdf)





IdeenW2018_Sograte Idrissi

IdeenW2018_Lehr
3. Preis (500 Euro)
für Shama Sograte Idrissi und
Albert Lehr

"GoeHealthy"


Damit Studierende nicht den ganzen Tag im Hörsaal und beim Lernen sitzen müssen und ihren Rücken belasten, sollen in den Bibliotheken höhenverstellbare Stehschreibtische zur Verfügung gestellt werden.
Mehr... siehe Abstract (pdf)



Zusätzlich wurden drei Anerkennungspreise vergeben:

Jan Steyer für "Einführung einer studienbegleitenden „Zusatzqualifikation Digital Humanities“ für Studierende der Philosophischen Fakultät"
Julia Stachowiak für "Updaten! Das Studium Digitale"
Rosanna Martens für "Europa-Zertifikat"


IdeenW2018_alle