In publica commoda

Ringvorlesung Wintersemester 2022/2023

Die Folgen des Kriegs in der Ukraine

Die Ringvorlesung des Wintersemesters 22/23 beschäftigt sich mit den Folgen des Kriegs in der Ukraine. Die ersten drei Vorträge thematisieren die Folgen für die Agrarproduktion, den Handel sowie die Ernährungssicherheit und die Agrarpolitik aus der Sicht der praktischen Landwirtschaft, des internationalen Agrarhandels und der Wissenschaft. Nach einem Vortrag zur Frage der Selbstständigkeit der ukrainischen Sprache aus wissenschaftlicher Sicht schließt ein kritischer Blick auf die innenpolitische Entwicklung der Ukraine vor dem Krieg und seit Kriegsbeginn an. Auch die komplexe Rolle der orthodoxen Kirchen wird erläutert. In zwei weiteren Vorträgen geht es um die Folgen des Konflikts für die ukrainische Bevölkerung und ukrainische Flüchtlinge in Deutschland und der EU.

Die weiteren Vorlesungen greifen das Thema der Energieversorgung und -politik in Deutschland und der EU auf, wagen den Versuch einer internationalen und historischen Einordnung der Hilfe, die die Ukraine erhalten hat und noch benötigt und beschäftigen sich mit der Frage, ob eine neue Blockbildung und ein Ende der Globalisierung drohen. Zum Abschluss werden in der letzten Veranstaltung die Folgen für die globale Koordinierung der Agrar- und Ernährungspolitik aufgegriffen.


Veranstaltung verpasst?


Langfristig sind die Videos auf dem YouTube-Kanal der Universität zu finden.

Die Aufzeichnungen der Vorträge werden jeweils eine Woche später am Mittwoch um 12 Uhr im StadtRadio Göttingen (107,1 MHz) ausgestrahlt und stehen langfristig als Audiodatei auf der GRO.publication Seite https://goedoc.uni-goettingen.de/lectures/list zur Verfügung.


Hygienehinweis

Bitte beachten Sie die jeweils gültigen Corona-Regelungen. Aktuelle Informationen finden Sie an dieser Stelle.


Datum Referent*in / Einrichtung Thema
08.11. Prof. Dr. Stephan von Cramon-Taubadel
Universität Göttingen
Die Folgen von Russlands Angriff auf die Ukraine für die Agrarpolitik in der EU (und Deutschland)
15.11. Assoc. Prof. Dr. Oleg Nivievskyi
Kyiv School of Economics
The effects of Russia's Invasion on Ukraine's Agriculture and Implications for Global Food Security
22.11. Ludwig Striewe
Geschäftsführung der BAT Agrar
Der Getreidemarkt in Zeiten des Krieges – kurzfristige Verwerfungen und langfristige Implikationen
29.11. Prof. em. Dr. Werner Lehfeldt
Universität Göttingen
Das Sprach(en)problem in der Ukraine seit dem Beginn der Unabhängigkeit
06.12. Dr. André Härtel
Stiftung Wissenschaft und Politik, Berlin
Die Ukraine im Krieg: Folgen für Innenpolitik und EU-Beitrittsprozess
13.12. Prof. Dr. Jennifer Wasmuth
Universität Göttingen
„Es gibt keine größere Liebe, als wenn einer sein Leben für seine Freunde hingibt.“ (Joh 15,13) - Der Krieg in der Ukraine und die Orthodoxen Kirchen
20.12. Prof. Dr. Philip Verwimp
Université libre de Bruxelles und Universität Göttingen
Gender, die Stabilität von Ehen und Krieg in der Ukraine
10.01. Prof. Dr. Sabine Hess
Universität Göttingen
Ukrainische Flucht und die Anderen - zur neuen Colour Line der europäischen Flüchtlingspolitik
17.01. Prof. Dr. Christian von Hirschhausen
Technische Universität Berlin
Ukrainekrieg - Embargo - Energiekrise: Was bleibt von der Energiewende noch übrig?
24.01. Prof. Dr. Christoph Trebesch
Kiel Institut für Weltwirtschaft
Wie viel Hilfe bekommt die Ukraine? Eine internationale und historische Einordnung
31.01. Prof. Dr. Peter-Tobias Stoll
Universität Göttingen
Endet die Globalisierung im (Ukraine-)Krieg?
07.02. Prof. Dr. Joachim von Braun
Zentrum für Entwicklungsforschung, Bonn, Vorsitzender der wissenschaftlichen Beratungsgruppe des UN Food Systems Summit 2021
Globale Governance in der Food Krise - UN, G7, G20 und weitere



Vergangene Ringvorlesungen