Department für Nutztierwissenschaften

Das Department für Nutztierwissenschaften (DNTW) beschäftigt sich mit allen Aspekten der Haltung, Ernährung, Züchtung und Hygiene landwirtschaftlicher Nutztiere, einschließlich der Aquakultur. Die Forschungsansätze reichen dabei von anwendungsorientierten Arbeiten, die auf Versuchen oder Feldstudien in Praxisbetrieben beruhen, bis zur molekularbiologischen Grundlagenforschung. Ziel der Forschungsaktivitäten ist es durch innovative Forschungsansätze dazu beizutragen, dass durch eine effiziente, ressourcenschonende sowie tiergerechte Produktionsweise Erzeugnisse tierischer Herkunft von hervorragender Qualität und Produktsicherheit erzeugt werden können. Neben der Forschung am Standort Niedersachsen und Deutschland sind viele Abteilungen des Departments auch in internationale Forschungskooperationen eingebunden sowie an Forschungsprojekten an tropischen und subtropischen Standorten beteiligt. Das DNTW bietet Lehre unter Nutzung innovativer Formen (z.B. forschungsorientierte Lehre, interdisziplinäre Kompaktmodule zu den Nutztierarten) in einer Vielzahl von Studiengängen an (z.B. Bachelor Agrar, Master Agrar, Master Pferd, PAG, SIA).


SNTW_SoSe22_Juni_neu2Das Seminar für Nutztierwissenschaften (SNTW) bietet im Sommersemester 2022 sechs Vorträge zu verschieden Aspekten der Nutztierwissenschaften: von „Aktueller Stand der Bienenzucht und Ausblicke auf Selektionsstrategien von morgen“ bis „Zukunftsvision für einen nachhaltigen Tier-
haltungssektor“.
In diesem Semester wird das SNTW überwiegend hybrid ausgerichtet. Lediglich der 1. Vortrag am 19.5.22 wird ausschließlich im Online-Format angeboten. Alle weiteren Veranstaltungen finden im Hörsaal L05, Albrecht-Thaer-Weg 3, statt und werden parallel online übertragen.
Entgegen der ursprünglichen Ankündigung wird der Vortrag am 30.6.22 ebenfalls ausschließlich online angeboten.
Der Vortrag von Frau Dr. Giller am 14.7.22 fällt leider aus und wird voraussichtlich im Wintersemester nachgeholt.
Die Vorträge finden donnerstags 12:15 – 13:45 Uhr statt. Die Seminarreihe ist öffentlich, interessierte Zuhörer sind herzlich eingeladen! Teilnahme im Hörsaal L05 oder unter diesem Link.