Forschungsschwerpunkte


  • Soziolinguistik
  • Sprachkontakt, Bilingualismus, interkulturelle Kommunikation
  • Sprache der Politik


  • Berufliche Tätigkeiten

  • seit 01. Okt. 2008 Lektor für Türkisch im Seminar für Turkologie und Zentralasienkunde der Universität Göttingen

  • Redaktionelle Durchsicht von literarischen Übersetzungen (u. a. Türkische Bibliothek)

  • 2005-2008 Lehrbeauftragter für „Türkisch und Interkulturelle Kompetenz“ an der Fachhochschule Nordhausen

  • 2005-2008 Dozent für Deutsch als Fremdsprache beim Lektorat DaF (Erasmus/ Internationale Studiengänge) der Universität Göttingen

  • 2000-2008 Lehrbeauftragter für „Türkische Sprachübungen“ im Seminar für Turkologie und Zentralasienkunde der Universität Göttingen


    Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten

  • (BA) „Der Dämon in uns“ Die autobiographischen Bezüge des Sabahattin Ali in seinem Roman „İçimizdeki Şeytan“ im politischen Konflikt (Erstgutachter), 2019

  • (MA) "Zwischen Schule und Moschee - Eine Analyse türkischer Bildungsmedien in Deutschland" (Zweitgutachter), 2019.

  • (BA) „Besonderheiten in bilingualer Kommunikation anhand von ausgewählten Gesprächen mit deutsch-türkischem Codeswitching“ (Erstgutachter),2018

  • (BA) „Einflüsse familialer Lesesozialisation auf Bildungserfolge von Kindern mit Migrationshintergrund“ (Zweitgutachter), 2016


    2011 Promotion

    Thema der Dissertation : Untersuchungen zur sprachlichen Behandlung von türkischen Migranten in parlamentarischen Reden der großen Parteien in der BRD. Am Material von Bundestagsdebatten über Ausländergesetz, Asyl- und Staatsbürgerschaftsrecht in den Jahren 1990-1994.


    Forschungsaufenthalt

  • 22. März - 08. April 2015, SOAS (School of Oriental and African Studies, University London)

  • Ziel: Soziolinguistische Forschungsarbeiten im Bereich des Bi- und Multilingualismus



    Projekte

  • Symposium für Sprachkontakt und Sprachmischung in Turksprachen (2019)

  • Mitarbeit an dem Buch von Klaus Röhrborn: Interlinguale Angleichung der Lexik. Aspekte der Europäisierung des türkischen Wortschatzes , Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 2003.


    Publikationen

  • Die sprachliche Behandlung von türkischen Migranten. Analysen zu Bundestagsdebatten über Ausländergesetz, Asyl- und Staatsbürgerschaftsrecht (1990-1994), Göttingen 2013.

  • Digital zugänglich unter:

  • Die sprachliche Behandlung von türkischen Migranten


    Aufsätze

  • Zur Verwendung des Lehnwortes „ful“ im Türkischen in semantisch kreativen Zusammenhängen. In: Unter dem Bodhi-Baum. Festschrift für Klaus Röhrborn anlässlich seines 80. Geburtstags. Hrg von Zekine Özertural, Gökhan Şilfeler. V&R unipress, S. 173-186, Göttingen 2019.

  • "Pidgin German" or a mixed language? A few aspects related to the language use of Turkish foreign workers, migrants and "Inländer". In: Kutadgu Nom Bitig. Festschrift für Jens Peter Laut zum 60. Geburtstag, Hrg. von Elisabetta Ragagnin, Jens Wilkens unter Mitarbeit von Gökhan Şilfeler. VdSUA (Veröffentlichungen des Symposiums der Societas Uralo-Altaica) 87, S. 237-254, Wiesbaden 2015.

  • Sprachliche Höflichkeit im interkulturellen Kontrast. Untersucht in Verkaufsgesprächen zwischen Deutschen und Türken. In: Göttinger Beiträge zur Sprachwissenschaft, S. 67-106, Heft 10/11 2004/2005.


    Übersetzungen

  • Übersetzung der Publikation von Jens Peter Laut "Was ist Turkologie? Überlegungen zu einem sogenannten Orchideenfach", Bonn 2013. 38 S. (Pera-Blätter 24) vom Deutschen ins Türkische.
    Publikation im Internet: Was ist Turkologie?
    Türkçe versiyonu: Türkoloji nedir? "orkide bölüm"e ilişkin düşünceler. (2015)



  • Übersetzung (S.199-202) bei: Mehmet Ölmez: Die alttürkische Xuanzang-Biographie II (Eski Uygurca Xuanzang Biyografisi, II) .
    In: Splitter aus der Gegend von Turfan. Festschrift für Peter Zieme anlässlich seines 60. Geburtstags. Hrg. von M Ölmez/S.-Chr. Raschmann, Istanbul-Berlin 2002, S. 199-242 (Türk Dilleri Araştırmaları Dizisi 35).

  • Übersetzung des türkischen Geleitworts ins Deutsche (S. X-XII) und (zusammen mit M. Ölmez) Übersetzung der deutschen Einleitung ins Türkische (S. XIII-XXII). In: Franciscus à Mesgnien Menisnki: Thesaurus Linguarum Orientalium Turcicæ; Arabicæ; Persicæ … Band 1. Simurg Yayıncılık, Istanbul 2000. (Türk Dilleri Araştırmaları Dizisi 27).

  • Übersetzung des Nachrufs für Karl Heinrich Menges von Gerhard Doerfer ins Türkische.
    In: Türk Dilleri Araştırmaları (Forschungen zu den Türksprachen,- 9. Simurg Yayıncılık, Istanbul 1999, S. 211-212.


    Vorträge

  • Februar 2016 Vortrag zum Thema Anadilinin Korunmasında Çiftdilliliğin Önemi bei der Föderation Türkischer Elternvereine in Deutschland e.V. Almanya Türk Veli Dernekleri Federasyonu

  • Januar 2015 Vortrag zum Thema: Mixed language in intercultural context: Sociolinguistic aspects in youth culture, Knowledge Transfer Across Borders: Intergrative Approaches, Old Observatory Göttingen, A German - Japanese Colloquium

  • Juli 2011 Vortrag zum Thema: „Pidgin-Deutsch“: Einige Aspekte in Bezug auf türkische Gastarbeiter, Migranten und Inländer, Universität Göttingen

  • Juni 2006 Vortrag im Rahmen des 6. internationalen Symposiums für Sprache, Literatur und Stilistik an der Isparta Süleyman Demirel Universität zum Thema der Relation zwischen Interferenz und Implikation am Beispiel türkisch-deutscher Äußerungen.

  • Juni 2005 Vortrag im Rahmen des 5. internationalen Symposiums für Sprache, Literatur und Stilistik an der Marmara-Universität zum Thema politolinguistische Untersuchung der Derivationen im Einwanderungsdiskurs und ihre möglichen türkischen Entsprechungen im interkulturellen Kontrast.

  • Juni 2004 Vortrag im Rahmen des 4. internationalen Symposiums für Sprache, Literatur und Stilistik an der Canakkale Onsekiz Mart-Universität zum Thema der sprachlichen Behandlung der Migranten im deutschen Parlament.

  • 1997/1998 Zwei Vorträge im Akademischen Auslandsamt der Universität Göttingen zum Thema Migrantenliteratur.