In publica commoda

Aktuelles

Online-Lehr-Dialog zum Thema KI und Barrierefreiheit
Grafik zum Workshop KI und BarrierefreiheitAm 02. Juli 2024 findet von 11 - 13 Uhr der nächste Online-Lehr-Dialog statt und Kristina Schneider aus dem LInK-Team stellt Tipps und Tricks für eine barrierefreie Gestaltung der Lehre mit Hilfe von KI-Tools vor. Anmeldung über die Stud.IP Veranstaltung Online-Lehr-Dialog oder unter edidaktik@uni-goettingen.de.



Lerncheck – Selbstorganisation und Lernen für’s Semesterende
Strichmännchen, um das farbige veworrene Striche gemalt sind, die viele Fragen symbolisieren sollenAm 11. Juni organisiert die Zentrale Studienberatung von 18:15-20:15 Uhr einen Workshop für alle Studierenden zu Selbstorganisation und Lernstrategien. Er bietet einen Check-up des bisherigen Studienverlaufs und der Lernmaterialien, um sich auf die kommende Prüfungsphase vorzubereiten. Der Workshop beinhaltet außerdem einen Überblick über verschiedene Lernstrategien und -methoden, ihre Vor- und Nachteile und wie diese an den individuellen Lernstoff und die jeweilige Prüfung angepasst werden können. Anmeldung und Informationen unter Studiencheck.

Neue Podcastfolge mit Chahira Nouira und Julix Kettler
Folge5_350In der fünften Folge von LInK Talks diskutieren wir mit Chahira Nouira und Julix Kettler über die Möglichkeiten und Herausforderungen des Einsatzes digitaler Methoden und Werkzeuge in der Lehre. Chahira und Julix erklären, wie digitale und interaktive Elemente die Lehre bereichern können. Sie betonen aber auch, dass es wichtig ist, die Tools mit dem didaktischen Konzept und den Lernzielen zu verknüpfen. Hier reinhören: LInK Talks Folge 5

Workshop zur barrierefreien Transkripterstellung in Mathematik und Statistik am KIT
Grafik zu Audio- und VideomaterialKristina Schneider aus dem LInK-Team hat am 6. Workshop zu barrierefreien Dokumenten teilgenommen, der vom 26. bis 27. April 2024 am KIT in Karlsruhe stattfand. Dort hat sie zusammen mit Andreas Deitmer und David Smida (beide BliZ) einen Workshop zur "Einführung in die Transkripterstellung im Bereich Mathematik und Statistik" geleitet. Den Teilnehmer*innen wurde anhand der an der Uni Göttingen entstandenen barrierefreien Lehr- und Lernvideos im Bereich Mathematik und Statistik gezeigt, wie Transkripte solcher Videos und Aufzeichnungen trotz mathematischer Formeln und Diagramme barrierefrei in Word aufbereitet werden können.

Projektverlängerung bis Ende 2025
Titelfolie des Projekttreffens am 22.04.2024Anlässlich der LInK-Projektverlängerung bis zum 31.12.2025 trafen sich am 22.04.2024 alle Projektmitglieder zum regelmäßigen Gesamtprojekttreffen, um den aktuellen Stand der Arbeit zu diskutieren und die zweite Projektphase einzuläuten. Neben dem Austausch mit den beteiligten Projektmitgliedern und Lehrenden standen zwei Präsentationen im Vodergrund des Treffens: Zum einen präsentierte Julix Kettler die Möglichkeiten der 360-Grad-Kamera für die Lehre und stellte exemplarisch die interaktiven Touren vor, die im Rahmen des Projekts für die Vorlesung "Waldbau" von Professor Ammer erstellt wurden. Zum anderen präsentierte Inga Schmiedel das von ihr entwickelte Lernmodul "Grundlagen und Anwendung Geografischer Informationssysteme in den Lebenswissenschaften" und zeigte, wie positiv das Lernmodul von den Studierenden angenommen wurde.

Neue Podcastfolge mit Eva-Maria van Straaten
Folge4_350In der vierten Folge des LInK Talks-Podcasts sprechen wir mit Eva-Maria van Straaten über ihre Arbeit in der Hochschuldidaktik. Eva-Maria van Straaten gibt einen Einblick in ihren Werdegang von der Musikwissenschaft zur Hochschuldidaktik und diskutiert mit uns die Herausforderungen und Besonderheiten von großen im Vergleich zu kleineren Lehrveranstaltungen. Sie erklärt, wie sie und das LInK-Team mit Lehrenden zusammenarbeiten und wie sie durch Beratung, Hospitationen und Workshops Unterstützung in der Lehre anbieten. Hier reinhören: LInK Talks Folge 4

Neues Angebot "Auf ins Semester"
Postkarte mit dem Text Mit dem neuen Unterstützungsangebot Auf ins Semester finden Studierende Hilfe und Unterstützung bei Orientierungs-, Lern- und Motivationsproblemen im Studium. Im April bietet die Zentrale Studienberatung zwei Workshops für einen guten Semesterstart an.
Am 22. April von 18:15 bis 20:00 Uhr in Kooperation mit dem AStA Göttingen "Gut angekommen?" in der Studienzentrale am Wilhelmsplatz 4.
Am 25. April von 18:15 bis 20:15 Uhr "Durchstarten - Lernen und Selbstorganisation im Studium" in der Studienzentrale am Wilhelmsplatz 4.

Neue Workshopangebote im SoSe 2024

    Im Rahmen von LInK bietet die Hochschuldidaktik folgende Workshops im SoSe 2024 an:
  • Konfliktpotentiale - Wie wir mit Konflikten lehren können (E/F) (Mittwoch 24.04.2024 09:00-17:00 Uhr in Präsenz) Weitere Informationen und Anmeldung.
  • Momente des Scheiterns in Lehr-Lernprozessen: Misserfolg oder Chance? (A/B/D) (24.05.-04.06.2024 Selbstlernphase; Mittwoch 05.06.2024 09:00-13:00 Uhr in Präsenz; 06.06.-13.06.2024 Selbstlernphase; Freitag 14.06.2024 09:00-13:00 Uhr in Präsenz) Weitere Informationen und Anmeldung.
  • Game-based Learning: Handlungs- und Problemorientiertes Lernen durch Spiele fördern (B) (Montag 27.05.2024 09:00-13:00 Uhr in Präsenz; 28.05.2024-07.06.2024 Selbstlernphase; Montag 10.06.2024 09:00-13:00 Uhr in Präsenz) Weitere Informationen und Anmeldung.
  • Diversitätsreflektierende Lehre – Bausteine zur Umsetzung (A) (Donnerstag 06.06.2024 09:00-17:00 Uhr & Freitag 07.06.2024 09:00-13:00 Uhr jeweils in Präsenz) Weitere Informationen und Anmeldung.
  • Lernförderliches Visualisieren mit Kognitiven Landkarten (A/C) (Mittwoch 19.6.2024 09:00-13:00 Uhr online; 20.-27.6.2024 Selbstlernphase; Freitag 28.6.2024 09:00-13:00 Uhr online; 29.06.-09.07.2024 Selbstlernphase; Mittwoch 10.7.2024 09:00-13:00 Uhr, online) Weitere Informationen und Anmeldung.



Anastasia Emser beim DGfE-Kongress 2024
Logo des Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft 2024Anastasia Emser hat beim 29. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaften am 10.-13.03.2024 in Halle erste Erkenntnisse der wissenschaftlichen Begleitforschung des LInK-Projekts vorgestellt. Ihr Vortrag mit dem Titel "Universität und Lehre - Quo vadis? Fallrekonstruktionen zur Interaktionspraxis universitärer Lehrveranstaltungen im Inverted-Classroom-Model" beleuchtet die Rollen, die Lehrende und Studierende im Inverted-Classroom-Model einnehmen und welche Herausforderungen sich dadurch ergeben.

360° Panoramen in der Lehre
Ausschnitt eines 360 Grad Panoramas360° Panoramen bieten eine vollständige Rundumsicht der Umgebung und ermöglichen es, reale Orte virtuell zu erkunden, die den Studierenden sonst schwer zugänglich sind. Diese Technologie, aufgenommen mit speziellen Kameras oder Software, kann Lernmaterialien authentisch darstellen und exploratives Lernen fördern. Die Panoramen können durch Texte, Aufgaben oder multimediale Inhalte ergänzt werden und vermitteln auf diese Weise zuätzliche Informationen und Inhalte. Das Team des Digitalen Lehren und Lehrens unterstützt Lehrende im Rahmen des LInk-Projektes mit Ausrüstung und Expertise für die Planung und Umsetzung von 360° Visualisierungen. Weitere Informationen unter 360° Aufnahmen.

Neue Podcast Folge mit Anastasia Emser
Folge3_350In der aktuellen Folge sprechen wir mit Anastasia Emser, die zur Unterrichtspraxis großer Lehrveranstaltungen und zum Einsatz von Inverted Classroom forscht. Sie ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Erziehungswissenschaften im Bereich Pädagogisches Handeln und Professionalität und begleitet im Rahmen des LInK Projekts einzelne große Lehrveranstaltungen. Sie zeichnet diese mehrfach audio- oder videographisch auf und führt qualitative Interviews mit Lehrenden und Studierenden. Sie erzählt uns, wie der Auswertungsprozess solcher Daten verläuft und welche Erkenntnisse sich daraus über die Lehrpraxis und die Rollen von Lehrenden und Studierenden ableiten lassen. Jetzt reinhören LInK Talks Folge 3.

Jana Koltzau und Adwoa Abeney beim Online-Infotag "stay tuned"
Tastatur, Stifte und ein Kaffeebecher, die vor einem Computer stehenJana Koltzau und Adwoa Abeney aus dem LInK-Team haben bei der digitalen Informationsveranstaltung "stay tuned - gut gezweifelt ist halb studiert" einen Workshop mit dem Titel "Make it match: Lernstrategien, Prüfungsstoff und ich" gehalten. Bei dem Infotag, der von der Koordinierungsstelle für Studieninformation und -beratung in Niedersachsen am 25.01.2024 organisiert wurde, drehte sich alles um Zweifel im und am Studium. Studienberater*innen der niedersächsischen Hochschulen standen Studierenden, bei Zweifeln und Fragen zum Studium als Ansprechpartner*innen zur Verfügung.