Audioguide-Projekt "Religionen in Göttingen"

Studentisches Projekt in der Religionswissenschaft gefördert von Forschungsorientiertes Lehren und Lernen (FoLL)



Das religionswissenschaftliche Projekt "Religionen in Göttingen" startete im April 2019 und zielt auf die Erarbeitung von Audioguides zu ausgewählten religiösen Orten und Gruppen in Göttingen.
Kerninteresse ist die Mehrdeutigkeit, die an Orten durch die Präsenz oder auch Nicht-(mehr-)Präsenz von Religion entsteht. Das Leitthema zur Bearbeitung der Fälle bildet deshalb die Suche und Analyse "überlagerter Räume". Hierfür greifen wir auf raum- und klangtheoretische Überlegungen zurück.
Warum ist ein religiös mitgetragener Raum der Stille an einer öffentlichen Universität zu finden? Ist die ehemalige Lagerhalle in einem islamischen Freitagsgebet präsent? Wie beleben Zeugen Jehovas eine Straßenecke?
Diesen und weiteren Fragen gehen wir bis Mitte November 2019 nach und erstellen in Anlehnung an das Netzwerk un-sichtbar Audioguides, die im Anschluss an die Projektarbeit der Allgemeinheit zugänglich gemacht werden.

Das Kernteam: Melissa Freund, Julia Hartmann, Marina Denise Kueßner, Mareike Sophie Maier, Annika Eleni Reitenspieß

Hilfskräfte: Lucie Gott, Marius Brodersen

Betreuer: Mehmet Kalender, M.A.

Mentor: Prof. Dr. Alexander-Kenneth Nagel


Bei Fragen zum Projekt schreiben Sie uns an: mehmet.kalender@sowi.uni-goettingen.de