FAQ Fremdsprachenkurse / Einstufungstests


Muss ich mich zu den Einstufungstests anmelden?

Nein, Sie können den Einstufungstest innerhalb bestimmter Zeitfenster jederzeit in der Mediothek der ZESS ablegen. Die aktuellen Termine und Zeiten finden Sie hier.


Muss ich an einem Einstufungstest teilnehmen, wenn ich keine Vorkenntnisse habe?
Nein, wenn Sie überhaupt keine Vorkenntnisse haben, können Sie an einem Kurs der Grundstufe I teilnehmen. Wenn Sie allerdings auch nur geringe Vorkenntnisse haben, müssen Sie unbedingt den Einstufungstest ablegen, da andernfalls eine Teilnahme an unseren Lehrveranstaltungen nicht möglich ist.


Kann ich für meinen Einstufungstest ein Zertifikat bekommen?
Nein, das Ergebnis des Einstufungstests wird lediglich in FlexNow abgebildet und dient alleine Ihrer Zuordnung in eine angemessene Niveaustufe. Um Credit Points für das Studium zu erwerben, müssen Sie die im Rahmen der jeweiligen Lehrveranstaltung geforderten Leistungen erbringen. Für den Erwerb eines Zertifikat ist der erfolgreiche Abschluss mehrerer Veranstaltungen sowie ggf. einer separaten Prüfung erforderlich.


Wann und wo kann ich einen Einstufungstest ablegen?
Sie können den Einstufungstest innerhalb bestimmter festgelegter Zeitfenster ablegen, und zwar ausschließlich in der Mediothek der ZESS. Melden Sie sich dort bitte bei der Aufsicht. Die aktuellen Termine und Zeiten für den Einstufungstest finden Sie hier.


Was ist überhaupt ein Einstufungstest und welches Ziel hat dieser?
Der Einstufungstest dient der Feststellung Ihrer aktuellen Kenntnisse in einer bestimmten Fremdsprache, damit wir Ihnen einen Platz in einem Ihrem Niveau angemessenen Kurs zuweisen können. Der Einstufungstest ist daher keine Prüfung, die separat bescheinigt oder zertifiziert wird, sondern hat allein interne Bedeutung.


Welches Format hat der Einstufungstest?
Die ZESS nutzt das C-Test-Format, einer besonderen Form des Lückentests. Einstufungstests finden am Computer statt. Einzige Ausnahme: Japanisch.


Was ist ein C-Test?
Der C-Test, den einsetzen, ist ein integrativ konzipierter schriftlicher Test, der eine hohe Korrelation zur Sprachkompetenz in den vier Fertigkeiten aufweist. Er testet NICHT den Wortschatz, dafür gibt es bessere Formate und er macht KEINE Aussagen über die Kompetenzen in einzelnen Fertigkeiten - denn das ist Aufgabe des Ausbildungsprogramms im Kurs bzw. der Kursabschlussprüfung. Ziel ist es, eine von vorangehenden Unterricht bzw. der individuellen Lerngeschichte unabhängige globale Sprachstandfeststellung vorzunehmen, damit niemand bevorzugt oder benachteiligt wird und jede/r in den passenden Kurs eingestuft wird.
Wenn Sie sich eingehender über den C-Test informieren möchten, empfehlen wir Ihnen u.a. folgende Internetseite: http://www.c-test.de


Soll ich mich auf den Einstufungstest vorbereiten?
Ja und nein. Es macht Sinn, sich ein paar Tage vor dem Test noch einmal mit der Sprache zu beschäftigen und die vorhandenen Kenntnisse wieder zu aktivieren. Dies gilt insbesondere dann, wenn der letzte Sprachunterricht schon eine Weile zurückliegt.

Unsere Einstufungstests fragen jedoch keine spezifischen sprachstrukturellen Kenntnisse oder Vokabeln ab, die man in letzter Minute "wiederholen" oder "lernen" könnte. Eine gezielte Vorbereitung ist daher nicht nötig bzw. auch nicht sinnvoll. Wir wollen möglichst authentisch Ihre derzeitigen Fremdsprachenkenntnisse testen, um Sie in einem Ihrem Niveau angemessenen Kurs zuordnen zu können. Wenn Sie sich kurzzeitig ein nicht verstetigtes Wissen aneignen, kann dies das Ergebnis verfälschen, so dass Sie evtl. in einen Kurs eingestuft werden, der nicht Ihrem tatsächlichen Niveau entspricht.

Nehmen Sie den Test jedoch ernst. Sie sollten während des Einstufungstests fit und konzentriert sein, da Sie den Test nur einmal pro Einstufungsphase ablegen können.


Wo finde ich Beispiele?
Interessenten, die die Formate der Einstufungstests kennenlernen möchten, können sich in der Mediothek direkt im Testsystem damit vertraut machen. Beispiele für den C-Test finden Sie auch auf unserer Webseite.


Ich habe bereits an einer anderen Hochschule einen Einstufungstest gemacht. Zählt der?
Nein, um an der ZESS einen Sprachkurs besuchen zu können, müssen Sie bei uns erneut einen Einstufungstest ablegen, da die Kursabstufungen nicht unbedingt vergleichbar sind. Allerdings müssen Sie keinen Einstufungstest machen, wenn Sie an einer anderen Hochschule ein UNIcert®-Zertifikat erworben haben. In diesem Fall wird Ihnen die dort angegebene Niveaustufe anerkannt. Sie müssen aber vor einer Kursanmeldung das Zertifikat bei den Fachkoordinatorinnen bzw. Fachkoordinatoren der jeweiligen Sprache der ZESS vorlegen.


Nach Ablegen des Einstufungstests fühle ich mich falsch eingestuft - kann ich mich neu einstufen lassen?
Das Ergebnis des Einstufungstests muss nicht mit Ihrer subjektiven Einschätzung (ihren Wünschen, Erwartungen oder vergangenen Erfahrungen) übereinstimmen. Auch können sich Sprachkenntnisse schnell ändern, wenn Sie zum Beispiel seit Ihrem Abitur nichts mehr für sie getan haben.
Zudem dient der Test dazu, Sie in den richtigen Kurs an der ZESS einstufen zu lassen, also in einen hochschulspezifischen Sprachkurs mit besonderem Augenmerk auf Sprachverwendung im akademischen und interkulturellen Kontext. Erfahrungsgemäß wird der Großteil der Studierenden durch den Test angemessen auf eine Kursstufe eingestuft.
Im Übrigen strebt die ZESS nicht nur aus didaktischen Gründen die Bildung relativ homogener Lerngruppen an, sondern auch um im Sinne der Fairness eine gerechte Vergabe der in dem Kurs vergebenen Kreditpunkte gewährleisten zu können.


Ehrlich gesagt fühle ich mich zu hoch eingestuft - kann ich mich für ein niedrigeres Kursniveau einschreiben?
Ein selbständiges Wechseln in eine niedrigere Kursstufe - ohne Rücksprache mit den Sprachkoordinatorinnen und Koordinatoren - ist nicht möglich. Denn häufig schätzen Lernende, deren aktiver Fremdsprachenerwerb eine Weile zurückliegt, ihre Kompetenzen geringer ein als diese tatsächlich sind. Nur noch rezeptiv vorhandene Kompetenzen, die z.B. beim Lese- oder Hör-Leseverstehen sichtbar werden, lassen sich erfahrungsgemäß relativ leicht (wieder) in produktiv anwendbare Kompetenzen überführen, sobald Sie ihre Sprachausbildung fortsetzen.
Daher ist es bei unseren hochschulspezifischen Sprachkursen mit steiler Progression nicht sinnvoll, dass sich Lernende, deren niveauspezifische Kompetenzen lediglich "verschüttet" sind, in der gleichen Gruppe befinden, wie Lerner, die diese Kompetenzen gerade erst neu erwerben.
Daher gilt auch: Wenn Sie auch nur geringe Vorkenntnisse haben, müssen Sie unbedingt den Einstufungstest ablegen, da andernfalls eine Teilnahme an unseren Lehrveranstaltungen nicht möglich ist.


Ich habe den Vorgängerkurs nicht bestanden, möchte aber einen Kurs des nächsten Niveaus besuchen: Kann ich zu diesem Zweck den Einstufungstest ablegen?
Nein. Nur in Ausnahmefällen, z.B. wenn Sie nach dem Kursende mehrere Wochen einen Intensivsprachkurs im Zielsprachenland absolviert haben. Sprechen Sie in diesem Fall bitte vor Ablegen des Einstufungstests mit der jeweiligen Sprachkoordinatorin bzw. dem jeweiligen Sprachkoordinator.
Der Einstufungstest dient nicht als Nachschreibetermin für eine nicht bestandene Abschlussklausur des Vorkurses, sie erhalten durch ihn keine Kreditpunkte und auch KEINE BESCHEINIGUNG.


Was bedeuten die Buchstaben und Zahlen bei den Kursbezeichnungen??
Die ZESS bietet im Rahmen der studienbegleitenden Fremdsprachenausbildung ein hierarchisch aufgebautes Programm (Grund-, Mittel-, Oberstufe) an, das sich am Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen des Europarats orientiert. Dieser unterteilt Fremdsprachenkompetenz in sechs Niveaustufen A1, A2 (Elementare Sprachverwendung), B1, B2 (Selbständige Sprachverwendung) und C1, C2 (Kompetente Sprachverwendung).



Ich wurde auf C1 eingestuft. Ich brauche aber nur ein Zertifikat B2. Kann ich das erhalten?
Nein. Wir können keine Zertifikate oder Bescheinigungen aufgrund des Einstufungstests ausstellen. Dieser dient allein dazu, den für Sie passenden Kurs im Sprachkursangebot der ZESS zu finden.