Faisal Kamal

Faisal Kamal
Faisal Kamal war von September bis Dezember 2018 als Gastwissenschaftler an der Alexander-von-Humboldt-Professur für Vergleichende Verfassungsforschung.

Lebenslauf
Faisal Kamal promoviert in Politikwissenschaften an der University of Toronto. Seinen Masterabschluss in Politikwissenschaft hat er an der Queen’s University in Kingston, Ontario gemacht.

Forschungsinteressen
Faisal Kamal beschäftigt sich mit vergleichender Verfassungsforschung, Rechtspolitik, Obersten Gerichten und Religion. Während er in seiner Masterarbeit über die Teilung Indiens als einem Fall der Verkleinerung eines Staatsgebiets arbeitete, untersucht er in seiner Dissertation die Wechselwirkungen von Recht und Religion. Dabei liegt sein Fokus auf der Rechtsprechung von Appellationsgerichten in Pakistan und Bangladesch bei Fällen mit Religionsbezug. Das Forschungsvorhaben analysiert den Religionsbegriff sowie die Definition und Strukturierung von Religion, die Gerichte in mehrheitlich muslimischen postkolonialen Staaten zugrunde legen. Auf Basis von Archivrecherchen (Fallrecht) und Interviews mit juristischen Akteuren versucht das Projekt, die genauen Verbindungen aufzudecken zwischen Verfassungsbestimmungen bezüglich Religion und der Reichweite von juristischen Mitteln, um in religiösen Belangen, vor allem im Islam, Recht zu sprechen. Derzeit arbeitet er u.a. an einer Abhandlung über konkordanzdemokratische Staatstheorie und Theologie und, als Co-Autor, an einem Artikel zu Verfassungsreformen in multinationalen Föderationen.