Informationen zu Bachelor- und Masterarbeiten

Der Schwerpunkt unserer täglichen Arbeit liegt in der experimentelle Oberflächenphysik, mit dem Schwerpunkt auf der Rastersondenmikroskopie. Aber auch andere Techniken wie Rasterkraftmikroskopie, Kelvin-Force Microscopy, LEED, Auger oder Transportmessungen werden für unterschiedlichste Systeme und physikalische Fragen eingesetzt. Damit kommt man in Berührung mit Ultrahochvakuumsytemen, tiefen Temperaturen, Elektronik, Computersteuerung von Experimenten. Zusätzlich werden Sie bei der Auswertung mit Tools wie Matlab einsetzen. Typischerweise arbeiten Sie mit einer Doktorandin/einem Doktoranden im Team.

Auf dieser Seite finden Sie auch einige Themen für mögliche Bachelor- und Masterarbeiten. Es handelt sich hierbei nicht um eine vollständige Liste, vielmehr soll es Ihnen ein Gefühl für unsere Forschungsrichtung geben. 

Falls Sie dies anspricht und Ihren Erwartungen an eine Bachelor bzw. Masterarbeit entspricht, kommen Sie bitte für ein persönliches Gespräch vorbei. 

Wir freuen uns immer über dynamische und neugierige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Interesse haben, in unserer Gruppe zu arbeiten. 

Um für eine Masterarbeit in unserer Gruppe gut vorbereitet zu sein, haben wir hier einige Hinweise zusammengetragen.

Einen Einblick in unser Forschungsfeld geben die beiden Praktikumsversuche, die von unserer Gruppe angeboten werden: "Rastertunnelmikroskop (H1)" im Bachelor-Fortgeschrittenen-Praktikum sowie "Low-Energy Electron Diffraction (LEED) auf epitaktischem Graphen" im Master-Forschungs-Praktikum. Beide Versuche werden in der Regel jährlich angeboten.

Kleine Projekte für die vorlesungsfreie Zeit oder Projektpraktika vergeben wir auf Anfrage.

Geplante Bachelorarbeiten im nächsten halben Jahr

  • Transporteigenschaften von Graphen: makroskopisch bis mikroskopisch
  • Aufbau, Inbetriebnahme und Test einer Kryo-Transfereinheit
  • Herstellung und Charakterisierung von Alkalimetall-Schichten
  • Präparation und Untersuchung von verdünnten Legierungen als Dünnschichtsystemen (LEED, Augerelektronenspektroskopie, AFM, Transportmessungen)
  • Verknüpfung von Hardware und Software im Labor: Programmierung und Test einer Steuersoftware zur automatisierten Herstellung von Dünnschichtsystemen
  • Aufbau eines Tieftemperatur-Rastertunnelmikroskops mit Magnetfeld
  • Enabling the application of stress and heat by developing and prototyping specialised sample holders
  • Realization and characterization of iron coated tungsten tips for spin-polarized STM-measurements

Geplante Masterarbeiten im nächsten halben Jahr

  • Einbau von Fremdatomen in Graphen und Untersuchung mit Rastertunnelmikroskopie und Rastertunnelspektroskopie
  • Entstehung von Metall/Halbleiter-Grenzflächen untersucht auf der Nanoskala mit dem Rastertunnelmikroskop: Ge Nanostrukturen in und auf Cu-Oberflächen (2D-Material Germanene, 1D-Ketten, pattern formation)
  • Streuung auf atomarer Skala verstehen: Rastertunnelmikroskopie und –spektroskopie an vergrabenenen Einzelstörstellen in Metallen (z.B. Ge in Cu, Au in Cu)
  • Präparation und Untersuchung von verdünnten Legierungen als Dünnschichtsystemen (LEED, Augerelektronenspektroskopie, AFM, Transportmessungen)
  • Numerische Simulationen von einzelnen Streuatomen in Metallen (Theorie, in Kooperation mit FZ Jülich)
  • Investigation of Iridates by means of scanning tunnelling microscopy and -spectroscopy
  • Enabling the application of stress and heat by developing and prototyping specialised sample holders
  • Realization and characterization of iron coated tungsten tips for spin-polarized STM-measurements


Eine Übersicht von bereits durchgeführten Abschlussarbeiten finden Sie hier.