Institut für Historische Landesforschung

Kartoffelkrankheit und Nahrungskrise in Nordwestdeutschland, 1845-1861

Das von der DFG geförderte Dissertationsprojekt befasst sich mit Ausbreitung und Wirkung der durch den Pilz Phytophthora infestans ausgelösten Kraut- und Knollenfäule der Kartoffel sowie mit der darauf folgenden Nahrungskrise 1845-1847 in Nordwestdeutschland. Neben dem räumlichen und zeitlichen Verlauf der Kartoffelkrankheit werden besonders die Folgen der Missernte und der Subsistenzkrise auf die betroffene Bevölkerung und die Handelsstrukturen, sowie die Reaktionen von Staat und Gesellschaft untersucht.