Prof. Dr. Monika Oberle

Kurzlebenslauf

Monika Oberle ist seit Oktober 2014 Univ.-Professorin für Politikwissenschaft/ Didaktik der Politik an der Universität Göttingen, nachdem sie hier 2011 bis 2014 zunächst als Juniorprofessorin tätig war. Sie hat in Marburg, London und Berlin Politikwissenschaft studiert (Diplom am Otto-Suhr-Institut der Freien Universität Berlin) und war 2006-2011 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachbereich Politikwissenschaft und ihre Didaktik der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe, wo sie auch promoviert hat (2011, Politisches Wissen über die Europäische Union. Subjektive und objektive Politikkenntnisse von Jugendlichen, Springer VS). An der Università Per Stranieri di Perugia, Italien, studierte Monika Oberle außerdem die italienische Sprache und Kultur. Sie war über viele Jahre in der außerschulischen, überparteilichen politischen Bildung (Zielgruppen: Schüler*innen und junge Erwachsene) als Seminarleiterin und Referentin tätig.

Ämter in außeruniversitären Gremien (Auswahl):

Monika Oberle wurde 2018 in den wissenschaftlichen Beirat der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) berufen. Sie ist außerdem seit 2018 Beiratsmitglied der Stiftung Adam von Trott, Imshausen.

2016-2021: Sprecherin der Gesellschaft für Politikdidaktik und politische Jugend- und Erwachsenenbildung (GPJE)
2017-2021: Vorstandsmitglied der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF)
2012-18: Mitglied des Sprecherkreises (2013-16 Sprecherin) der Sektion Politikwissenschaft und Politische Bildung in der Deutschen Vereinigung für Politikwissenschaft (DVPW)
2015-16: Vorstandsmitglied der DVPW
2012-16: Schatzmeisterin der GPJE

Weitere Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Organisationen:



Gremienarbeit an der Universität Göttingen (Auswahl):

seit 02/2022 Mitglied der Senatskommission für Klimaschutz und Nachhaltigkeit
seit 04/2021 Vorsitzende des internen Beirats des Netzwerks Lehrkräftefortbildung
seit 02/2014 Stellv. Vorsitzende der Prüfungskommission Master of Education
2015-2021 Vorsitzende der Gleichstellungskommission der Sozialwissenschaftlichen Fakultät
seit 11/2011 Vorstandsmitglied des Instituts für Politikwissenschaft
2014-2017 Geschäftsführende Direktorin des Instituts für Politikwissenschaft
2015-2017 Mitglied des Fakultätsrats (2013-15, 2017-19, seit 2021: stellv. Mitglied)

Arbeitsschwerpunkte (Auswahl):

  • Empirische Lehr-Lern-Forschung
  • Politische EU-Bildung
  • Demokratiebildung
  • Bildung für Nachhaltige Entwicklung
  • (Digital) game-based learning in der politischen Bildung
  • Lehrkräfteprofessionalisierung
  • Schulische & außerschulische politische Bildung

  • Weitere Ämter:

  • Monika Oberle ist seit 2016 Mitglied der Leitungsgruppe des vom BMBF in der Qualitätsoffensive Lehrerbildung geförderten Schlözer Programm Lehrerbildung. Von 02/2018 bis 06/2019 hatte sie gemäß des etablierten Rotationsverfahrens die Gesamtprojektleitung des SPL inne und verantwortete die Antragstellung für die 2. Förderphase.
  • Von Juli 2020 bis April 2021 hatte sie die Interimsleitung der vom BMFSFJ im Programm "Demokratie leben!" geförderten Bundesfachstelle Linke Militanz inne, die auch als Kompetenzzentrum Linker Extremismus fungiert: Projekthomepage.

  • Informationen zu laufenden und abgeschlossen Projekten finden Sie auf der Website des Lehrstuhls: