Prof. Dr. Nicole Mayer-Ahuja

Professorin für Soziologie von Arbeit, Unternehmen, Wirtschaft

Forschungschwerpunkte:
• Arbeits- und Unternehmenssoziologie • Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik • Gender Studies
(jeweils in historischer und komparativer Perspektive)

AKTUELLES

Sprechstunde

Neuerscheinungen:

Buch
Nicole Mayer-Ahuja und Oliver Nachtwey:
"Verkannte Leistungsträger:innen: Berichte aus der Klassengesellschaft", Edition Suhrkamp 2021,
ISBN 978-3-518-03601-3, September 2021
-> Nummer 3 der Sachbuch-Bestenliste für Januar 2022, Die Zeit, Januar 2022

Interview
"Über provozierende Bücher und solche, die Hoffnung machen.", Soziopolis, November 2022
"Tieflohnarbeit: Auf dem Weg in eine neue Klassengesellschaft?" und "Die neuen Diener", Beobachter, Februar 2022
"Das kann man nicht ein Arbeitsleben lang durchziehen", Süddeutsche Zeitung, Januar 2022
„Markt kann tödlich sein“, Analyse und Kritik 677, Dezember 2021
„Klassenfragen“, Das Parlament - Nr. 51-52, Dezember 2021
„Es geht darum, Anerkennung materiell zu unterfüttern“, Jacobin, Oktober 2021
Die Herausgeber im Suhrkamp DISKURS-Gespräch zum Buch "Verkannte Leistungsträger:innen: Berichte aus der Klassengesellschaft", Suhrkamp Verlag, September 2021
„Harte Arbeit lohnt sich immer weniger“, Der Freitag, September 2021

Podcast
"Die neue Klassengesellschaft.", Jacobin Talks #2, April 2022
"Berliner Krankenhausbewegung: Neue Formen der Beteiligung im Tarifkonflikt der Leistungsträger*innen", Democratize Work!, März 2022
"Ausgrenzung durch prekäre Arbeit in Deutschland", Deutschlandfunk Kultur, Januar 2022
"Sein und Streit", Deutschlandfunk Kultur, Januar 2022
"Lehren aus der Pandemie: Umdenken in der Arbeitspolitik", Deutschlandfunk Nova,
Dezember 2021
"Wer die Republik wirklich am Laufen hält", Deutschlandfunk Kultur, Oktober 2021
„Leistung, die sich nicht lohnt. Auch eine Bilanz der Kohl-Schröder-Merkel-Ära“, Blätter für deutsche und internationale Politik, September 2021

Zeitschriftenaufsätze
"Leistung, die sich (nicht) lohnt", WirtschaftsWoche 4, Januar 2022
"Was kann Engels zur Analyse der Gegenwart beitragen? Zur Lage der arbeitenden Klasse in England (und anderswo)", Marxistische Blätter 2/2021, 107-114, März 2021

Vorträge
09.11.2022 "Chancen und Herausforderungen der Transformation. Gemeinsame Aufgaben von Wissenschaft, Arbeitswelt und Politik." Keynote-Vortrag auf der Netzwerktagung für Vertrauensdozent*innen und Gewerkschafter*innen „Sozial-ökologische Transformation als gemeinsame Herausforderung für Wissenschaft und Arbeitswelt“. Veranstaltet von der Kooperationsstelle Hochschulen und Gewerkschaften Hannover-Hildesheim, Arbeit und Leben Niedersachsen, DGB Niedersachsen, Bremen, Sachsen-Anhalt, Hannover

28.-29.10.2022 "Arbeit im Schatten. Humanisierung der Arbeit durch kürzere Arbeitszeit?", Vortrag im Rahmen der Tagung „Zukunft der Arbeit, Teil III: Arbeitszeitverkürzung als Grundlage eines neuen sozialen Modells?“ Akademie für politische Bildung, Tutzing

27.10.2022 "Verkannte Leistungsträger*innen. Berichte aus der Klassengesellschaft.", Volkshochschule Bielefeld, Bielefeld

18.10.2022 "Berichte aus der Klassengesellschaft. „Klassenbeste“ und „Verkannte Leistungsträger*innen“, mit Marlen Hobrack und Martina Sulner, Literaturbüro Lüneburg

10.10.2022 und 12.10.2022 Comment on Jürgen Kocka: “Social History of Capitalism. Some definitions and suggestions”, and Contribution to the Final Roundtable, International Conference “Social History of Capitalism”, International Association of Social Historians, Online

07.10.2022 "Arbeitszeit und Menschenwürde." Vortrag für die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung, Bistum Limburg, die Katholische Erwachsenenbildung Hessen und die Gewerkschaft ver.di, Online

05.10.2022 "Leistung, die sich nicht lohnt. Berichte aus der Klassengesellschaft." Tagung der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Baden-Württemberg „Soziale Spaltung in der Gesellschaft“, Online

16.08.2022 "Klatschen reicht nicht! Warum Fachkräfte in der Sozialen Arbeit mehr verdienen.", Anstoß Parität, Paritätischer Wohlfahrtsverband, Düsseldorf

27.07.2022 "Verkannte Leistungsträger:innen", Online-Vortrag beim Festival contre le racism, Bamberg

16.06.2022 "Verkannte Leistungsträger*innen. Berichte aus der Klassengesellschaft.", Veranstaltung „Gespaltene Gesellschaft? Demokratischer Austausch in Krisenzeiten“ im Rahmen der Demokratie-Tage, Hamburg

11.06.2022 "Harte Arbeit lohnt sich kaum.", Vortrag im Rahmen der 16. ver.di Druckertage, Bielefeld

09.06.2022 Hauptamtlichentagung ver.di (Branchen Gesundheit, soziale Dienste, Wohlfahrt, Kirchen, Bildung, Wissenschaft und Forschung), Hannover

08.06.2022 "Literatur in den Häusern der Stadt", Hamburg

23.05.2022 "Wandel der Arbeitswelt.", Sächsischer Fachtag für Fachkräfte in den Freiwilligendiensten, Dresden

17.05.2022 "Verkannte Leistungsträger*innen. Berichte aus der Klassengesellschaft.", Sozialpädagogisches Kolloquium, Bergische Universität Wuppertal

11.05.2022 "Unsichtbare Arbeit an Hochschulen.", Input zur Abschlusstagung des Projekts zur Arbeits- und Beschäftigungssituation der Beschäftigten in wissenschaftsunterstützenden Bereichen, TU Berlin

05.05.2022 "Verkannte Leistungsträger*innen. Berichte aus der Klassengesellschaft.", Volkshochschule Aachen

04.05.2022 "Resonanzen: Pflegearbeit", Nicole Mayer-Ahuja und Frédéric Valin, Literaturhaus Hannover

01.05.2022 Rede zum 1. Mai, Kulturwerk Wissen, Betzdorf

30.04.2022 "Gesellschaftliche Entwicklung und Umdenken in der Arbeitspolitik", Vortrag im Rahmen des Arbeitnehmerkongresses der IG Metall Siegen, Siegerlandhalle

28.04.2022 "CoCreation Podiumsdiskussion: Macht uns Arbeit krank? Wege in eine nachhaltige Arbeitswelt", Online

23.04.2022 "Arbeitswelt im Wandel.", Frühlingsfest von ver.di, Bereich Finanzdienstleistungen, Hannover

21.04.2022 "Zwischen fehlender Anerkennung, Prekarität und ,Systemrelevanz‘ – Die Leistungsträger*innen in der Klassengesellschaft.", HBS Stipendiat*innengruppe Bremen, Ver.di-Jugend Bremen und GEW-Studis Bremen in Kooperation mit Kulturzentrum Kukoon, Bremen

22.04.2022 "Wert der Arbeit in der Dienstleistung. Zwischen Unsichtbarkeit und Systemrelevanz.", Bundesfachgruppenkonferenz der IG BAU (Gebäudereiniger-Handwerk, Industrielle Dienstleistungen, Wohnungs- und Immobilienwirtschaft, Architekten und Ingenieure), Kassel

20.04.2022 "Wert der Arbeit in der Dienstleistung. Zwischen Unsichtbarkeit und Systemrelevanz.", Arbeitstagung Branchensekretär*innen Dienstleistungen, IG BAU, Steinbach/Taunus

04.12.2021 "Verkannte Leistungsträger:innen. Die Klassengesellschaft in der Pandemie." Vortrag im Rahmen der Tagung „Corona. Bremser oder Beschleuniger für Wirtschaft und Gesellschaft?", Evangelische Akademie Tutzing, Online

18.11.2021 "Arbeitswelt zwischen Stellenabbau, Burnout und Hauen und Stechen ...geht es auch anders? Ansätze einer solidarischen Arbeitspolitik.", Forum für Arbeit Bremen und Bremerhaven, Online

15.11.2021 "Theorie trifft Praxis. Wo stehen wir eigentlich? Zur Lage der abhängig Beschäftigten und Gewerkschaften.", Veranstalter: IGM, DGB und ver.di Göttingen, DGB Veranstaltungs-Saal Göttingen und Online

05.11. - 06.11.2021 „Arbeit. Klasse. Politik. Klassendynamiken im Zeichen von Transformation, Pandemie und einer gespaltenen Arbeitswelt“, Veranstalter: Rosa-Luxemburg-Stiftung, Nicole Mayer-Ahuja und Soziologisches Forschungsinstitut Göttingen (SOFI) e.V., Göttingen

28.10.2021 "Was ist Klasse? Eine Einführung.", Auftaktvortrag für die Veranstaltungsreihe des Basisgruppenbündnisses, Universität Göttingen, Online

18.10.2021 "Arbeitswelt zwischen Stellenabbau, Burnout und Hauen und Stechen. Geht es auch anders? Ansätze für eine solidarische Arbeitspolitik.", Forum für Arbeit Bremen, Online

TEAM

Wissenschaftliche MitarbeiterInnen:
Linda Beck M.A.
Dr. Peter Birke

Studentische Hilfskraft
Yannik Pein B.A.

Sekretariat:
Eva Baron-Wegner