Religionswissenschaft

Stellungnahme der studentischen Fachgruppe Religionswissenschaft der Universität Göttingen


in Bezug auf den von Katrin Elger und Hubert Gude verfassten Spiegel-Artikel "Die Magie der Zahlen" vom 17.06.2017 (Heftnummer 25, S.41)

Nina Käsehage verfügt innerhalb der Universität Göttingen in der Abteilung Religionswissenschaft, sowohl von Seiten der Dozierenden als auch der Studierenden, über eine große akademische Reputation und Anerkennung. Der Spiegel-Artikel scheint Frau Käsehage mit pauschalen Unterstellungen die persönliche und fachliche Authentizität absprechen zu wollen. Sinn und Zweck einer Dissertation ist jedoch die Akkumulation von Wissen und neuen Datensätzen, sodass alle Unterstellungen hinsichtlich der wissenschaftlichen Aussagekraft der Dissertation Nina Käsehages zunächst als nicht näher begründbare, völlig einseitige Verdächtigungen einzustufen sind. Die Dissertation ist noch nicht publiziert worden. Erst nach der Publikation kann die Person Nina Käsehage für ihre Arbeit beurteilt werden.
Nina Käsehage genießt nicht nur aufgrund ihrer Fachkompetenz, die von Ihr u.a. dieses Semester wieder mit zwei Lehrveranstaltungen unter Beweis gestellt wird, ein hohes Ansehen unter den Studierenden, sondern auch aufgrund ihrer ehrlichen und zugänglichen, aber auch durchaus kritischen Art und Weise, sich mit Menschen und Forschungsangelegenheiten auseinander zu setzen. Gerade hinsichtlich des salafistischen Feldes ist ihre hohe empirische Kompetenz für uns völlig offenkundig und deutlich wahrnehmbar; sie gehört gerade nicht zu denjenigen, die aus unlauteren Motiven auf einen 'fahrenden Zug' aufspringen - sie verfügt vielmehr über eine enorme Breite an eigenständig erarbeiteten Einblicken in diese Szene.
Wir sprechen Nina Käsehage unsere uneingeschränkte Solidarität aus und stellen uns vor eine junge und mutige Wissenschaftlerin, die Respekt und Anerkennung statt Hohn und Spott verdient.

Die Fachgruppe Religionswissenschaft der Universität Göttingen
i.A. Kilian Knop, Fachgruppensprecher



Vgl. zu diesem Vorgang auch die Stellungnahme der Theologischen Fakultät, Universität Rostock (20.06.2017)




Religionswissenschaft, Nina Käsehage, der Spiegel, Magie der Zahlen, Salafisten umpolt angeblich, Käsehage, Spiegel, Salafismus, Salafismus-Forschung, Informantenschutz, Religionswissenschaftlerin, Talkshows, Wundertaten, Belege, Katrin Elger,
Hubert Gude, Expertin, Eintritt in die Expertenwelt, will Wunder bewirken, Dutzende Dschihadisten, 35, Deradikalisierungsexpertin, Salafismus-Forscherin, 175 Interviews