In publica commoda

Veranstaltungen


Unser Team bietet Ihnen auf dieser Internetseite einen Überblick über Veranstaltungen mit Bezug zu europäischer Forschungs- und Innovationsförderung. Die Veranstaltungen sind chronologisch nach ihren jeweiligen Terminen geordnet. Darüber hinaus finden Sie Links zu Veranstaltungsübersichten sowie Folien/ Aufzeichnungen von Online-Veranstaltungen externer Anbieter hier:


Das EU-Hochschulbüro organisiert regelmäßig eigene Veranstaltungen u.a. zu EU-Förderprogrammen, zur Antragstellung in diesen Programmen und insbesondere zur Budgetkalkulation. Aufgrund der Covid-19-Pandemie haben wir unser Angebot an Präsenzveranstaltungen mit Online-Formaten ergänzt. Wir werden auf dieser Internetseite die Termine unserer Veranstaltungen bekannt geben.
An dieser Stelle macht unser Team Sie auf externe Veranstaltungen mit Bezug zu europäischer Forschungs- und Innovationsförderung aufmerksam. Für die Stichwortsuche nutzen Sie bitte die Suchleiste.


Die Nationale Kontaktstelle (NKS) Digitale und Industrielle Technologien (DIT) möchte Ihnen im Rahmen eines Kompaktvortrags in der letzten Phase der Antragsstellung Tipps und Tricks zu den wichtigsten Evaluierungskriterien mitgeben und die unterschiedlichen Aspekte der Beratungsmöglichkeiten vorstellen. In der letzten Phase der Antragsstellung sind es häufig Kleinigkeiten in der Beschreibung, die bei der finalen Begutachtung einen Unterschied machen können. Während viele Vorgaben eindeutig und mehrfach beworben werden, finden sich oftmals in den Ausschreibungen auch kleine, aber wichtige Anmerkungen, die sofern sie im Antrag beschrieben werden, über die finale Förderung entscheiden können. Zu diesem Zweck veranstaltet die NKS DIT eine einstündige Veranstaltung. Der "Kick-off"-Vortrag findet am 11. August 2021 statt. Eine Anmeldung ist erforderlich.
Weitere Informationen zur Veranstaltung (EN)
Weitere Informationen der KoWi zum Horizon Europe-Cluster "Digital, Industry and Space" (DE)
Weitere Informationen des BMBF zum Horizon Europe-Cluster "Digital, Industry and Space" (DE)

Mit dem EIC Transition sollen vielversprechende Ergebnisse aus dem European Innovation Council (EIC) Pathfinder und dem European Research Council (ERC) Proof of Concept weiterentwickelt werden. Der EIC Transition zielt darauf ab, sowohl die Technologie als auch die Geschäftsidee reifen zu lassen. Kleine und mittlere Unternehmen (KMUs), Start-ups, Forschungseinrichtungen und Hochschulen sind aufgerufen, entweder einzeln oder in kleinen Konsortien mit bis zu fünf Partnern die Ergebnisse bis zum Technologie-Reifegrad (TRL) 5 oder 6 zu führen, so dass sie anschließend im EIC Accelerator bis zur Marktreife gebracht werden können.

Am 19. August 2021 veranstaltet die NKS EIC Pathfinder ein Online-Seminar zur Antragstellung in EIC Transition. In der Veranstaltung lernen potenzielle Antragsteller*innen den Einreichungs- und Auswahlprozess des Instruments kennen, um sich auf den bevorstehenden Stichtag am 22. September 2021 vorzubereiten. Ein Vertreter der EU-Kommission wird Fragen zur Antragstellung beantworten. Die Teilnehmenden werden die Gelegenheit haben, ihre Fragen direkt an den Vertreter der EU-Kommission zu stellen. Allgemeine Informationen zum Arbeitsprogramms des EIC sowie zu Förderbedingungen sind nicht Teil dieser Veranstaltung.
Weitere Informationen zur Veranstaltung (DE)
Weitere Informationen zum EIC Transition (EN)
Weitere Informationen zum EIC Transition (DE)

ERC Proof of Concept Grants (ERC PoC) umfassen maximal 150.000 Euro für einen Zeitraum von bis zu 18 Monaten und richten sich ausschließlich an Wissenschaftler*innen, die bereits ein ERC-Projekt eingeworben haben. Das ERC-Projekt muss entweder noch laufen oder das Projektende darf nicht länger als zwölf Monate zurückliegen. Mit dem ERC PoC kann das ökonomische und gesellschaftliche Potenzial von Ideen untersucht werden, die aus ERC-Projekten hervorgegangen sind. Der ERC finanziert hiermit keine Forschungsaktivitäten, sondern Maßnahmen zur Weiterentwicklung der Ideen des ERC-Projekts. Es kann nur ein Antrag pro ERC-Grantee und pro Jahr eingereicht werden.

Die Nationale Kontaktstelle (NKS) European Research Council (ERC) bietet am 02. September 2021 ein Online-Seminar zum ERC Proof of Concept (PoC) an. Grundidee, Funktionsweise und Antragstellung der PoC-Förderlinie werden vorgestellt. Eine Referentin der ERC Executive Agency (ERCEA) wird über Neuerungen informieren. Zusammen mit zwei erfolgreichen Grantees diskutieren wir zudem über ihre Erfahrungen mit dem Instrument. Zielgruppen sind an deutschen Einrichtungen angestellte Multiplikator*innen, Transferstellen und insbesondere ERC-Geförderte, die eine PoC-Antragstellung planen. Das Online-Seminar findet überwiegend auf Deutsch statt.
Weitere Informationen zur Veranstaltung (DE)
Weitere Informationen zum ERC Proof of Concept (EN)
Weitere Informationen zum ERC Proof of Concept (DE)

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "KoWi vernetzt – Alternativ zur BuTa 2021" werden folgende Online-Veranstaltungen angeboten:

  • 07. September 2021, 14:00 Uhr: Open-Access-Publizieren in Horizon Europe am Beispiel der Publikationsplattform "Open Research Europe",
  • 14. September 2021, 10:00 Uhr: Forschungsdatenmanagement in Horizon Europe – die "Basics" für EU-Berater*innen, Austausch mit Expert*innen.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Registrierung werden ab August 2021 auf der KoWi-Website zur Verfügung stehen.
Weitere Informationen (DE)

Das "European IPR Helpdesk" bietet verschiedene Online-Veranstaltungen zum Thema "Geistiges Eigentum" (Intellectual Property, IP) in EU-geförderten Projekten an:

  • Webinar: Introduction to IP, 08 September 2021,
  • Effective IP and Outreach Strategies Help Increase the Impact of Research and Innovation, 03. November 2021.

Die Online-Veranstaltungen sind kostenlos. Eine Registrierung ist erforderlich.
Weitere Informationen (EN)

Das deutsche COST-Büro bietet am 14. September 2021 eine Informationsveranstaltung zur Beantragung von COST-Aktionen an. Die Veranstaltung richtet sich an potenzielle Antragsteller*innen an deutschen Einrichtungen. Die Veranstaltung wird online durchgeführt und dauert voraussichtlich von 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr. Eine Anmeldung ist notwendig und wird in Kürze über die Website der deutschen Koordinationsstelle für COST möglich sein. Der nächste Stichtag zur Einreichung von Anträgen für COST ist der 29. Oktober 2021.
Weitere Informationen zur Veranstaltung (EN)
Weitere Informationen zu COST (EN)
Weitere Informationen zu COST (DE)

Die Nationale Kontaktstelle (NKS) Gesellschaft und das Netzwerk der NKS Net4Society organisieren am 30. September 2021 ein virtuelles Brokerage Event. Im Fokus der Veranstaltung stehen die Themen der Ausschreibung "A sustainable future for Europe" (Transformations 2022) im Cluster 2 "Culture, Creativity and Inclusive Society" von Horizon Europe, die im Januar 2022 geöffnet werden. Bei der Veranstaltung erhalten Interessierte und potentielle Antragsteller*innen Informationen über die Ausschreibung bzw. deren Themen:

  • TRANSFORMATIONS-01-01: Public policies and indicators for well-being and sustainable development
  • TRANSFORMATIONS-01-02: The impact of spatial mobility on European demographics, society, welfare system and labour market
  • TRANSFORMATIONS-01-03: Conditions of irregular migrants in Europe
  • TRANSFORMATIONS-01-04: Decision-making processes of (aspiring) migrants
  • TRANSFORMATIONS-01-05: Gender and social, economic and cultural empowerment
  • TRANSFORMATIONS-01-06: Overcoming discrimination for an inclusive labour market
  • TRANSFORMATIONS-01-07: Conditions for the successful development of skills matched to needs
  • TRANSFORMATIONS-01-08: Strengthening racial, ethnic and religious equality
  • TRANSFORMATIONS-01-09: Return and readmission of irregular migrants in the EU
  • TRANSFORMATIONS-01-10: Socio-economic effects of ageing societies

Außerdem gibt es die Möglichkeit, im Rahmen des Matchmaking Projektideen vorzustellen und Kooperationspartner für Projekte kennenzulernen. Die Anmeldung ist bis zum 27. September 2021 geöffnet.
Weitere Informationen zur Veranstaltung (EN)
Ausschreibungen des Calls "A sustainable future for Europe" (EN)
Weitere Informationen der KoWi (DE)
Weitere Informationen des BMBF (DE)

The Publications Office of the European Union is organising the first EU Open Data Days. Data is a key asset for digital transformation. It is a building material for research and innovation, personalised products and services, powerful new technologies and better decision-making. These translate into solutions to societal challenges that can improve and even save people’s lives, as the current pandemic demonstrates. Open data is also freely available to generate value through reuse. This unique online event will serve as a knowledge hub, bringing the benefits of open data and its reuse to the EU public sector, and through it to people and businesses. The EU Open Data Days comprise:

  • EU DataViz: The open data and data visualisation conference for public administration. It addresses the needs of the EU’s public sector engaged in open data and data visualisation. It provides a platform to explore the latest trends in open data and data visualisation – a crucial tool to explore and explain complex information in a meaningful way.
  • EU Datathon:The EU open data competition. It allows the tech community to put into practice the open data produced by the EU institutions, agencies and bodies and to showcase its value. Previous editions of EU Datathon have shown that the potential of open data, combined with talent and creativity, is limitless.

The EU Open Data Days have a particular focus on the EU’s public sector and data enthusiasts. They are also relevant for policymakers, researchers, academia, private entities, students and citizens interested in the power of open data as a factor determining our future.
Further information (EN)