In publica commoda

Events


Below, our team offers an overview of events related to European research and innovation funding schemes. The events are listed in chronological order. In addition, you will find links to relevant event overviews and slides/ recordings of online events from external providers here:


The EU Office regularly organises own events on EU funding programmes, for example, on how to apply for EU funding and how to prepare and calculate your project budget. We supplemened our range of face-to-face events with digital events due to the Covid-19 pandemic. We will announce the topics and dates of our events on this website.
Our team would also like to draw your attention to external events related to European research and innovation funding schemes. For keyword searches, please use the search bar.


Die Nationale Kontaktstelle (NKS) Frauen in die EU-Forschung (FiF) führt am 15. Juni 2021 ein Online-Seminar zum ABC der Antragstellung in Horizon Europe (2021-2027) durch. Es richtet sich an potenzielle Antragsteller*innen in allen Bereichen von Horizon Europe: Im Seminar werden Informationen zur Struktur des Antrags vermittelt sowie Hinweise und Tipps zur Antragstellung gegeben. Am Ende des Seminars gibt es einen Chat zur Beantwortung noch offener Fragen. Eine Anmeldung ist erforderlich.
Weitere Informationen (DE)

Die Nationale Kontaktstelle (NKS) Gesundheit bietet vom 15. bis 17. Juni 2021 eine Online-Veranstaltungsreihe an zu den verschiedenen Teilen eines Antrags beim EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation, Horizon Europe (2021-2027). Es wird besonders auf die Neuerungen in den Anforderungen im Vergleich zu den Vorgaben unter Horizon 2020 hingewiesen. Die Veranstaltungen bieten detaillierte Informationen zum Antragstemplate sowie Tipps zum Erstellen der Antragsteile Excellence, Impact und Implementation für Forschungs- und Innovationsmaßnahmen (RIA):

  • Excellence – 15. Juni 2021 um 13:00 Uhr,
  • Impact – 16. Juni 2021 um 13:00 Uhr,
  • Implementation – 17. Juni 2021 um 13:00 Uhr.

Eine Anmeldung ist erforderlich.
Weitere Informationen (DE)

Die Nationale Kontaktstelle Bioökonomie und Umwelt (NKS B&U) veranstaltet vom 15. Juni bis zum 21. Juli 2021 eine Online-​Seminar-Reihe für Interessierte am EU-​Rahmenprogramm für Forschung und Innovation, Horizon Europe (2021-2027). Die Online-Seminar-Reihe umfasst folgende Veranstaltungen:

  • 15.06.2021: Der erste Teil gibt Ihnen einen Überblick über die Fördermöglichkeiten für die Jahre 2021/ 2022 in Cluster 6 "Lebensmittel, Bioökonomie, natürliche Ressourcen, Landwirtschaft und Umwelt".
  • 29.06.2021: Im zweiten Teil geht es um die Budgetplanung. Von einem erfahrenen Koordinator erhalten Sie Informationen und Tipps, was bei der Planung des Budgets für Ihren Horizon Europe-Antrag zu beachten ist.
  • 01.07.2021: Im dritten Teil geht es um den Antragsteil "Impact". Anhand des neuen Antragstemplates erläutert die NKS, welche Informationen die EU-Kommission hier von Ihnen erwartet und was Sie zur Erstellung eines erfolgreichen Antrags beachten sollten.
  • 06.07.2021: Im vierten Teil geht es um den Antragsteil "Excellence". Anhand des neuen Antragstemplates erläutert die NKS, welche Informationen die EU-Kommission hier von Ihnen erwartet und was Sie zur Erstellung eines erfolgreichen Antrags beachten sollten.
  • 13.07.2021: Im fünften Teil geht es um den Antragsteil "Implementation". Anhand des neuen Antragstemplates erläutert die NKS, welche Informationen die EU-Kommission hier von Ihnen erwartet und was Sie zur Erstellung eines erfolgreichen Horizont Europa Antrags beachten sollten.
  • 21.07.2021: Im letzten Teil stellt Ihnen die NKS das Horizon Dashboard der EU-Kommission vor. Es wird anhand von Fallbeispielen erläutert, wie das Horizon Dashboard eingesetzt werden kann, um Projektbeteiligte und relevante Akteur*innen in einem eingegrenzten, thematischen Feld bzw. einer Region zu finden. Es wird ebenfalls gezeigt, wie Sie mit dem Horizon Dashboard mehr über Ihre eigene Einrichtung und potenzielle Partnereinrichtungen sowie über laufende Vorhaben im Bereich Bioökonomie und Umwelt in Erfahrung bringen können.

Eine Anmeldung ist erforderlich. Sie können sich sowohl für die komplette Seminar-Reihe als auch für einzelne Veranstaltungen der Reihe anmelden.
Weitere Informationen (DE)

Welche Innovationsprojekte sind für das EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation, Horizon Europe (2021-2027), geeignet? Wie funktioniert die Antragstellung in den einzelnen Förderlinien? An wen kann ich mich wenden, wenn ich Unterstützung brauche? Diese und viele weitere Fragen wollen wir im Rahmen unserer Seminarreihe zur "Horizon Europe-Kampagne 2021 in Niedersachsen" beantworten. Wir bieten Ihnen in sechs Online-Seminaren zu den einzelnen Schwerpunkten von Horizon Europe jeweils ein Einführungsseminar mit einem theoretischen Überblick über die Fördermöglichkeiten und ein Fortgeschrittenen-Seminar mit vertiefenden Informationen und konkreten Best-Practice-Beispielen von erfolgreichen Horizon-Projekten:

  • 03.6.2021, 10–11:15 Uhr: Forschungs- und Innovationsförderung im Überblick Land/ Bund/ EU,
  • 09.6.2021, 10–11:30 Uhr: Forschungs- und Innovationsförderung in Horizon Europe,
  • 15.6.2021, 10–11:15 Uhr: Horizon Europe – Ein Programm für KMU und Startups?!,
  • 29.6.2021, 10–11:30 Uhr: Programme, Beispiele und Dienstleistungen für Unternehmen,
  • 07.7.2021, 10–11:15 Uhr: Förderung von Projekten aus Hochschulen und Forschungseinrichtungen in Horizon Europe,
  • 13.7.2021, 10–11:30 Uhr: Programme, Beispiele und Dienstleitungen für Hochschulen und Forschungseinrichtungen.

Obwohl die Seminare unterschiedliche Zielgruppen adressieren, möchten wir alle Multiplikator*innen, Berater*innen und Unternehmer*innen sowie Vertreter*innen von Hochschulen und Forschungseinrichtungen in Niedersachen herzlich einladen, auch an Online-Seminaren zu anderen Schwerpunktthemen teilzunehmen. Die landesweite Kampagne findet unter der Federführung des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung und des Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur statt. Die Planung und Umsetzung erfolgt durch das Innovationsnetzwerk Niedersachsen, die Investitions- und Förderbank – NBank und das Netzwerk der Wirtschaftsförderer in Niedersachsen – NEWIN. Eine Anmeldung ist jeweils erforderlich.
Weitere Informationen (DE)

Die jährliche KoWi-Bundestagung (BuTa) ist die zentrale Austausch- und Vernetzungsveranstaltung für die mit EU-Forschungsförderung befasste Community in Deutschland. Leider kann diese aufgrund der Pandemie nur online durchgeführt werden. Dazu finden im Sommer und Herbst 2021 eine Reihe von unterschiedlichen virtuellen Informations- und Vernetzungsveranstaltungen rund um Horizon Europe (2021-2027) statt. Gemeinsam mit Kooperationspartner*innen wird die Kooperationsstelle EU der Wissenschaftsorganisationen (KoWi) in verschiedenen Zusammensetzungen und Formaten einen Erfahrungsaustausch zum Start von Horizon Europe ermöglichen. In Anlehnung an das klassische BuTa-Programm wird am 16. Juni 2021 das Policy Panel unter dem Titel "Die Zukunft des Europäischen Forschungsraums unter Horizon Europe" stattfinden. Moderiert von Dr. Torsten Fischer, dem Leiter der KoWi, wird diese Gesprächsrunde mit hochkarätiger Beteiligung die virtuelle Vernetzungs- und Veranstaltungsreihe eröffnen.

Vor und nach dem Policy Panel, d.h. zwischen 9:30 und 10:30 Uhr und zwischen 12:00 und 13:00 Uhr, laden wir alle Teilnehmer*innen zum informellen Get-together über das interaktive Online-Tool "Wonder" ein. Das KoWi-Team würde sich freuen, wenn Sie diese Möglichkeit nutzen, alte Bekannte zu treffen und vielleicht neue Kontakte zu knüpfen.
Weitere Informationen (DE)

Die Nationalen Kontaktstellen Klima, Energie, Mobilität (NKS KEM), Digitale und Industrielle Technologien (NKS DIT) und Bioökonomie und Umwelt (NKS BUM) veranstalten am 21. und 22. Juni 2021 (jeweils vormittags) eine virtuelle Werkstatt für Antragstellende im EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation, Horizon Europe (2021-2027). Der Fokus der Veranstaltung liegt auf folgenden Clustern:

  • Cluster 4 - Digital, Industry and Space,
  • Cluster 5 - Climate, Energy and Mobility,
  • Cluster 6 - Food, Bioeconomy, Natural Resources, Agriculture and Environment.

Die Veranstaltung richtet sich an Interessent*innen, die einen Antrag für die Ausschreibungen 2021 vorbereiten. Das NKS-Netzwerk bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihr Wissen zum Thema Antragstellung in Horizon Europe durch verschiedene Übungen zu vertiefen. Zudem werden Ihnen Tipps und Tricks aus erster Hand zur Erstellung eines überzeugenden Antrags gegeben. Eine Anmeldung ist erforderlich.
Weitere Informationen (DE)

The launch event will celebrate the entry into force of the EU Space Programme, setting a start to a Space Agenda for Europe showcasing the contribution of the EU Space Programme in the digital and green transitions and Europe’s main priorities. The conference is co-hosted by the European Commission, the European Union Agency for the Space Programme (EUSPA) and the European Space Agency (ESA). The event features high-level decision-makers and round table sessions discussing pressing issues such as cooperation amongst the space actors, entrepreneurship opportunities and how the EU Space programme contributes to the various EU policies. The event will be live-streamed for the public.
Further information (EN)

Am 22. Juni 2021 führt die Nationale Kontaktstelle (NKS) Frauen in die EU-Forschung (FiF) im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) den englischsprachigen Online-Workshop "Same, but different? The role of sex and gender in health research" durch. Vertreter*innen aus der Forschung, dem BMBF und der EU-Kommission sowie aus der NKS FiF und der NKS Gesundheit informieren über die Rolle von Geschlecht und Gender in der Gesundheitsforschung. Auch intersektionale Aspekte der Gesundheitsforschung werden thematisiert. Teilnehmende sind eingeladen, sich mit Fragen am Workshop zu beteiligen. Der Workshop richtet sich an potenzielle Antragsteller*innen in Horizon Europe (2021-2027) sowie Multiplikator*innen, aber auch allgemein an Personen, die sich für Genderaspekte im Europäischen Forschungsraum (EFR) interessieren. Er ist der erste in einer Reihe von Workshops zur "Gender Dimension" im EFR. Eine Anmeldung ist erforderlich.
Weitere Informationen (EN)

Das EU-Förderprogramm LIFE (L'Instrument Financier pour l'Environnement) finanziert seit 1992 in den EU-Mitgliedstaaten wichtige Modellvorhaben in den Kernbereichen Umwelt-, Klima- und Naturschutz. In der Förderperiode 2021-2027 stehen insgesamt 5,4 Milliarden Euro bereit, 60 Prozent mehr als im Zeitraum 2014-2020. Zudem wurde das LIFE-Programm um das Teilprogramm Übergang zu sauberer Energie ("Energiewende") ergänzt. Die ersten Ausschreibungen des LIFE Programmes 2021-2027 werden im Juni 2021 veröffentlicht. Die LIFE EU Info Days widmen sich folgenden Themen:

  • 22.06.2021 - Allgemeine Einführung in das LIFE Programm 2021-2027,
  • 23.06.2021 - Thematische Vorträge zu den Teilprogrammen: Naturschutz und Biodiversität, Kreislaufwirtschaft und Lebensqualität, Klimaschutz und Klimaanpassung,
  • 24.06.2021 - Thematische Vorträge zum Teilprogramm: Übergang zu sauberer Energie ("Energiewende"),
  • 25.06.2021 - Veranstaltung zu "NGO Operating Grants".

Die LIFE EU Info Days finden online und in englischer Sprache statt. Eine Anmeldung ist erforderlich.
Weitere Informationen zu den Veranstaltungen (EN)
Weitere Informationen zum LIFE Programm (EN)
Weitere Informationen zum LIFE Programm (DE)

Das "European IPR Helpdesk" bietet verschiedene Online-Veranstaltungen zum Thema "Geistiges Eigentum" (Intellectual Property, IP) in EU-geförderten Projekten an:

  • Effective IP and outreach strategies to help increase the impact of research and innovation, 23 June 2021,
  • Impact and Innovation in EU funded projects - A guide for proposers, 30. June 2021,
  • Maximizing the Impact of Horizon 2020 project results, 07 July 2021.

Die Online-Veranstaltungen sind kostenlos. Eine Registrierung ist erforderlich.
Weitere Informationen (EN)

Die EU-Kommission organisiert die European Research and Innovation Days in diesem Jahr als virtuelle Konferenz. Die Veranstaltung richtet sich an Interessierte aus Politik, Forschung, Wirtschaft und der breiten Öffentlichkeit. Thematisch wird sie vor allem im Zeichen des Beginns von Horizon Europe (2021-2027) als neuem EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation stehen. Auch neue Initiativen zur Stärkung des Europäischen Forschungsraums (European Research Area, ERA) sowie die Rolle von Forschung und Innovation bei der Überwindung der COVID-19-Pandemie hinsichtlich einer besser digitalisierten und nachhaltigeren Zukunft des Kontinents werden in den Blick genommen. Eine Anmeldung ist erforderlich.
Weitere Informationen (EN)

The EU Commission announced the first edition of the Horizon Europe Info Days. The event series will give the opportunity to prospective applicants, and other stakeholders of EU research and innovation, to receive information and ask questions about the novelties, main funding instruments and processes of Horizon Europe (2021-2027). Besides the Horizon Europe Info Days, there will be several Brokerage Events where you can get the latest information from the EU Commission, build quality partnerships for participating in Horizon Europe, facilitate the setup of project consortia for Horizon Europe calls, discuss and develop new project ideas at international level, acquire new cross-border contacts and initiate collaborations and promote your research results, technologies and know-how. The following Brokerage Events will take place:

The Horizon Europe Info Days will be open for participation without prior registration. A registration for the several Brokerage Events is necessary.
Further information on the Info Days (EN)

The EU Commission announced the first edition of the Horizon Europe Info Days. The event series will give the opportunity to prospective applicants, and other stakeholders of EU research and innovation, to receive information and ask questions about the novelties, main funding instruments and processes of Horizon Europe (2021-2027). The Horizon Europe Info Days 2021 will address nine themes, each featuring a programme of exclusive discussions and hands-on sessions, dedicated to a different cluster or part of the programme:

  • 28 June 2021 - Infrastructures,
  • 29 & 30 June 2021 - Digital, industry and space (cluster 4),
  • 30 June 2021 - Civil security for society (cluster 3),
  • 01 July 2021 - Culture, creativity and inclusive society (cluster 2),
  • 01 July 2021 - Marie Skłodowska-Curie Actions,
  • 02 July 2021 - Health (cluster 1),
  • 05 & 06 July 2021 - Climate, energy and mobility (cluster 5),
  • 07 & 08 July 2021 - Food, bioeconomy, natural resources, agriculture and environment (cluster 6),
  • 09 July 2021 - European Research Area (ERA) and Widening

The Horizon Europe Info Days will be open for participation without prior registration.
Further information on the Info Days (EN)

The Publications Office of the European Union is organising the first EU Open Data Days. Data is a key asset for digital transformation. It is a building material for research and innovation, personalised products and services, powerful new technologies and better decision-making. These translate into solutions to societal challenges that can improve and even save people’s lives, as the current pandemic demonstrates. Open data is also freely available to generate value through reuse. This unique online event will serve as a knowledge hub, bringing the benefits of open data and its reuse to the EU public sector, and through it to people and businesses. The EU Open Data Days comprise:

  • EU DataViz: The open data and data visualisation conference for public administration. It addresses the needs of the EU’s public sector engaged in open data and data visualisation. It provides a platform to explore the latest trends in open data and data visualisation – a crucial tool to explore and explain complex information in a meaningful way.
  • EU Datathon:The EU open data competition. It allows the tech community to put into practice the open data produced by the EU institutions, agencies and bodies and to showcase its value. Previous editions of EU Datathon have shown that the potential of open data, combined with talent and creativity, is limitless.

The EU Open Data Days have a particular focus on the EU’s public sector and data enthusiasts. They are also relevant for policymakers, researchers, academia, private entities, students and citizens interested in the power of open data as a factor determining our future.
Further information (EN)