In publica commoda

DR. VERA BISSINGER

Bürozeiten: Montag-Mittwoch, 9-17(13) Uhr


Kurzlebenslauf


  • seit 2019: Vorstandsmitglied Forum Mentoring e.V. - Bundesverband Mentoring in der Wissenschaft
  • seit 2014: Zentrale Koordination Mentoring (Dorothea Schlözer Mentoring-Programm, WeWiMento, KaWirMento), Georg-August-Universität Göttingen
  • 2007-2013: Aufbau und Leitung der Helmholtz Interdisciplinary Graduate School for Environmental Research (HIGRADE), Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ, Leipzig
  • 2005-2007: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Wissenstransfer, Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ, Leipzig
  • 2003: Promotion in Gewässerökologie an der Universität Potsdam, Dr. rer. nat.
  • 1999-2003: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Postdam
  • 1997-1998: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Technischen Universität Berlin
  • 1996: Diplom in Biologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau



Qualifikationen & Fortbildungen


  • 2016-2018: "Systemische Beratung und Organisationsentwicklung" beim Kasseler Institut für Systemische Therapie und Beratung e.V. und con.sentio, Systemische Beratung und Entwicklung (SG-zertifiziert)
  • langjährige Erfahrung in der Beratung von Promovierenden und Postdocs
  • Workshop-Trainerin (z.B. Einführung ins Mentoring, Mentoring Zwischenbilanz, Einführung ins Wissenschaftsmanagement)
  • mehrjährige Forschungserfahrung im In- und Ausland
  • Mitgliedschaft Bundesverband Forum Mentoring e.V: für Mentoring in der Wissenschaft, Arbeitsgruppe Forschung und Evaluation



Sprachen


  • Deutsch
  • Englisch
  • Russisch (Grundlagen)



Ausgewählte Publikationen


  • Bissinger, V. (2017). Mentoring im Wissenschaftsmanagement - Karriere als 'Brückenbauer_innen' zwischen Wissenschaft und Verwaltung. In Renate Petersen, Mechthild Budde, Pia Simone Brocke, Gita Doebert, Helga Rudack, Henrike Wolf (Eds.), Praxishandbuch Mentoring in der Wissenschaft. Springer VS Verlag, S. 409-415.
  • Bissinger, V. & Kolditz, O. (2008). Helmholtz Interdisciplinary Graduate School for Environmental Research (HIGRADE). GAIA 17 (1), 71-73.