Colloquium in Slavic Linguistics
[SlavLing]


Mittwochs, 18:15–19:45 Uhr, als Zoom-Meeting, wo nicht anders angegeben. Die als LinG Colloquium (Linguistics in Göttingen Colloquium) ausgezeichneten Vorträge finden mittwochs, 16:15–17:45 Uhr statt.


  • 04.11.2020 Uwe Junghanns (Göttingen):
    Argument 1, Argument 2

  • 11.11.2020 Lesesitzung (eigenständige Lektüre):
    Migdalski (2006): Compound Tenses, aux-cl
    (Material auf StudIP)

  • 18.11.2020 Nicole Hockmann (Göttingen):
    Nullsubjekte in slavischen Sprachen

  • 25.11.2020 Lesesitzung (eigenständige Lektüre):
    Franks & Rudin (2005): Bulgarische Klitika
    (Material auf StudIP)

  • 02.12.2020 Jana Šołćina (Bautzen & Leipzig):
    tba

  • 09.12.2020 Teodora Radeva-Bork (Potsdam):
    tba

  • 16.12.2020 Svitlana Adamenko (Göttingen):
    "Rede, damit ich dich sehe." Ansätze zur Entwicklung der Sprechfertigkeit

  • 23.12.2020

  • 13.01.2021 Workshop "Agency and Intentions in Language"
    (per Video)

  • 20.01.2021 Barbara Sonnenhauser (Zürich):
    tba

  • 27.01.2021 Julia Maier (Göttingen):
    Normbrüche der russischen Sprache von Emigrant*innen und deren Nachfolgegenerationen in Deutschland

  • 03.02.2021 LinG Colloquium
    Michal Starke (Brno):
    tba

  • 10.02.2021 Semantik-Referate