ELBI - Einstellungen von Lehramtsstudierenden zu Behinderung und Inklusion



In unserem Projekt "Einstellungen von Lehramtsstudierenden zu Behinderung und Inklusion" (ELBI) untersuchen wir den Zusammenhang von inklusions- und behinderungsbezogene Einstellungen von Lehramtsstudierenden einerseits und inklusionsbezogener Selbstwirksamkeitserwartung und Kompetenzeinschätzung andererseits. Zudem gehen wir der Frage nach, welchen Einfluss Studieneingangsvoraussetzungen – wie die Studienwahlmotivation und die Fächer- und Schulformwahl – sowie Lerngelegenheiten während des Studiums zukommt. In unserer Studie haben wir dazu im Sommersemester 2018 n = 424 Lehramtsstudierende standardisiert per Online-Fragebogen befragt.

Wenn Sie als Studierende Interesse an der Analyse der Daten haben – z.B. im Rahmen einer BA- oder MA-Abschlussarbeit oder eines Forschungspraktikums – wenden Sie sich gerne per E-Mail an die Projektmitarbeiterin k.meyer@uni-goettingen.de


Willems_PublEine aktuelle Publikation (open access) zum Projekt können Sie hier herunterladen: Willems, A. S. & Meyer, K. (2019). Welche Rolle spielen Einflussfaktoren vor und während des Studiums für die Überzeugungen von Lehramtsstudierenden zu schulischer Inklusion? In T. Ehmke, P. Kuhl & M. Pietsch (Hrsg.). Lehrer. Bildung. Gestalten. Beiträge zur empirischen Forschung in der Lehrerbildung (S. 71-84). Weinheim: Beltz Juventa. Zum Downloaden: Willems_Meyer_ELBI_2019



Willems_Vortrag Ein aktuelles Poster zum Projekt, das wir im Rahmen des Forschungstages 2019 des Zentrums für Empirische Unterrichts- und Schulforschung (ZeUS) vorgestellt haben, können Sie hier downloaden: Poster_ELBI_2019_ZeUS



Wissenschaftliche Leitung
Prof. Dr. Ariane S. Willems

Laufzeit
2018-2019

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Karina Meyer, M.Ed.

Zentrale Ziele des Projektes
m dem Projekt ELBI – Einstellungen von Lehramtsstudierenden zu Behinderung und Inklusion werden inklusions- und behinderungsbezogene Einstellungen von Lehramtsstudierenden untersucht. Im Mittelpunkt des Forschungsinteresses steht dabei die Frage, welchen Einfluss Studieneingangsvoraussetzungen (wie Fächerwahl, Studienmotivation und Vorerfahrungen) und studienbezogenen Lerngelegenheiten (Seminare, Praktika) auf die Ausbildung von Einstellungen und inklusionsbezogener Selbstwirksamkeitserwartung nehmen.
Die Ergebnisse des Projekts sollen dazu beitragen, ein besseres Verständnis für die Bedeutsamkeit verschiedener Einflussfaktoren für die Entwicklung behinderungs- und inklusionsbezogener Überzeugungen zu gewinnen um hieraus Erkenntnisse für die inklusive Lehramtsausbildung abzuleiten.
Die Befunde des Projektes werden kontinuierlich auf verschiedenen nationalen und internationalen Fachkonferenzen präsentiert und publiziert. Das Projekt ELBI ist eingebettet in studentische Lehrforschungsprojekte im Master of Education, wo es die Möglichkeit bietet, den Erwerb forschungsmethodischer Kompetenzen im Rahmen der Lehramtsausbildung mit der Sensibilisierung für inklusionsbezogene Themen zu verbinden.

Studiendesign und forschungsmethodisches Vorgehen
Um die Frage nach Einflussfaktoren auf behinderungs- und inklusionsbezogene Überzeugungen von Lehramtsstudierenden zu klären, wurde im Projekt ELBI ein standardisierter Fragebogen entwickelt, der neben verschiedenen Facetten von Einstellungen und subjektiven Kompetenzeinschätzungen sowohl studienbezogene Merkmale (praxis- und theoriebezogene Lerngelegenheiten) als auch Studieneingangsvoraussetzungen (z. B. Motivation zum Lehramtsstudium, Vorerfahrungen) erfasst. An der Befragung im Mai 2018 nahmen 424 Lehramtsstudierende niedersächsischer Universitäten teil (45% Masterstudierende).

Ausgewählte Fragestellungen
Im Fokus des Projekts stehen folgende Fragestellungen:
1) Welchen Einfluss nehmen Studieneingangsvoraussetzungen (Studienwahlmotivation, inklusionsbezogenen Vorerfahrungen, Fächer- und Schulformwahl) und Lerngelegenheiten im Studium auf die Ausbildung behinderungs- und inklusionsbezogener Einstellungen sowie inklusionsbezogener Selbstwirksamkeitserwartung und Kompetenzeinschätzung?
2) In welchem Zusammenhang stehen inklusionsbezogene und behinderungsbezogene Einstellungen mit inklusionsbezogener Selbstwirksamkeitserwartung und Kompetenzeinschätzung von Lehramtsstudierenden?

Studentische Hilfskräfte und Forschungspraktikant*innen
Melissa Eckert und Lotte Wegener

Ehemalige studentische Hilfskräfte und Forschungspraktikant*innen
Moritz Frechen und Thusha Ravechandran

Projektbezogene Publikationen

  • Willems, A. S. & Meyer, K. (2019). Welche Rolle spielen Einflussfaktoren vor und während des Studiums für die Überzeugungen von Lehramtsstudierenden zu schulischer Inklusion? In T. Ehmke, P. Kuhl & M. Pietsch (Hrsg.). Lehrer. Bildung. Gestalten. Beiträge zur empirischen Forschung in der Lehrerbildung (S. 71-84). Weinheim: Beltz Juventa.
    Zum Downloaden (open access): Willems_Meyer_ELBI_2019


Projektbezogene Fachvorträge und Präsentationen

  • Willems, A. S. & Meyer, K. (2019). Inklusive Einstellungen von Lehramtsstudierenden – das Zusammenspiel von Einflussfaktoren vor und im Studium. Symposiumsbeitrag auf der Tagung der DGfE-Sektion Sonderpädagogik, Wuppertal.
  • Meyer, K. & Willems, A. S. (2019). How do experiences prior and during teacher education influence pro-inclusive attitudes of pre-service teachers? Vortrag auf der European Conference on Educational Research (ECER), Hamburg.
  • Meyer, K. & Willems, A. S. (2019). Überzeugungen von Lehramtsstudierenden zu Inklusion: Einflussfaktoren vor und im Studium. Postervortrag auf dem Forschungstag des Zentrums für empirische Unterrichts- und Schulforschung (ZeUS), Georg-August-Universität Göttingen, Göttingen.
    Zum Downloaden: Poster_ELBI_2019_ZeUS


Projektbezogene Qualifizierungsarbeiten

Studentische Abschlussarbeiten

  • Einstellung zu schulischer Inklusion – eine empirische Untersuchung von Einflussfaktoren. Georg-August-Universität Göttingen, Master of Education.
  • Eine empirische Untersuchung über den Einfluss von Motivation, Vorerfahrung und Geschlecht auf die Einstellung zu schulischer Inklusion von Lehramtsstudierenden. Georg-August-Universität Göttingen, Master of Education.