In publica commoda

Physik (B.Sc.)

Stille Deine Neugier!
Unser B.Sc. Physik ermöglicht den Einblick in nahezu alle Themenbereiche der modernen Physik. Neben dem Erwerb physikalischer Grundkenntnisse sorgt der großzügige Wahlbereich für den Blick über den Tellerrand. Schlüsselkompetenzmodule stärken methodische und soziale Fähigkeiten.
Erlebe forschungsorientiertes Lernen in einer international renommierten und traditionsreichen Fakultät mit neuester Ausstattung und umfassender Studienberatung während des gesamten Studienverlaufs.



Name des Studienfachs: Physik (B.Sc.)
Abschluss: Bachelor of Science (B.Sc.)
Regelstudienzeit: 6 Semester
Studienbeginn: Wintersemester

Zulassung zum Wintersemester 2017/18:

  • 1. Fachsemester: zulassungsfrei (Immatrikulation ohne vorherige Bewerbung)
  • 2. bis 6. Fachsemester: zulassungsfrei (Immatrikulation ohne vorherige Bewerbung)
  • Internationale Bewerber (Non-EU): zulassungsfrei (Bewerbung bei International Student Office)




Warum Physik?
Physik ist eine grundlegende Naturwissenschaft. Sie erforscht die Naturgesetze, die eine quantitative Naturbeschreibung ermöglichen. Sie ist für das Verständnis unserer Welt und die Lösung ihrer technischen und ökologischen Probleme unabdingbar. PhysikerInnen sind vor allem eines: neugierig! Wie ein vierjähriges Kind fragen sie ständig: "Und warum?" Und das sowohl bei den alltäglichen Fragen wie z.B. "Warum ist der Himmel blau?" als auch bei den ganz Großen, bspw. nach dem Ursprung der Masse.


Wer ist geeignet?
Vorkenntnisse in Physik und Mathematik erleichtern den Einstieg in das Bachelor-Studium. Zur Ergänzung und zur Auffrischung der Vorkenntnisse werden zu Beginn des Wintersemesters Vorkurse in Mathematik angeboten, deren Teilnahme dringend empfohlen wird.


Studienaufbau
Wir haben die Erfahrungen mit den Bachelor-/Masterstrukturen zum Anlass genommen, den Physikstudiengang zu optimieren. Gemeinsam mit Dozierenden und Studierenden wurde ein studierbares modernes Studiengangskonzept geschaffen.

Das Bachelorstudium ist folgendermaßen aufgebaut:

  • Experimentalphysik mit Praktikum
  • Theoretische Physik
  • Mathematik
  • Spezialisierung und Bachelorarbeit
  • Schlüsselkompetenzen
  • Nebenfach




Forschungsorientiertes Lernen
Die Fakultät für Physik zeichnet sich durch ein breites und international renommiertes Forschungsspektrum aus, in das Studierende frühzeitig einbezogen werden. So spiegeln sich auch in den Studienschwerpunkten die Hauptforschungsbereiche der Fakultät wieder:

  • Astro- und Geophysik
  • Biophysik und Physik komplexer Systeme
  • Festkörper- und Materialphysik
  • Kern- und Teilchenphysik


Am Anfang jeder Spezialisierung steht eine Einführungsveranstaltung. Dabei können Sie sowohl im Bachelor als auch im Master mit einem Schwerpunkt beginnen. D.h. es ist problemlos möglich, die Bachelorarbeit bspw. in der Kern-/Teilchenphysik zu schreiben und zur Masterarbeit zur Astrophysik zu wechseln.


Empfohlene Sprachkenntnisse:
Empfohlen werden solide Englischkenntnisse, entsprechende Sprachkurse können im Profilierungsbereich angerechnet werden.


Berufsfelder:
Physikerinnen und Physiker sind Generalisten. D.h. sie arbeiten je nach individueller Spezialisierung in unterschiedlichsten Branchen und Tätigkeitsbereichen.
Es erwarten Sie spannende Aufgaben in

  • Universitäten und Forschungsinstituten
  • Industrieller Forschung und Entwicklung
  • Dienstleistungsunternehmen




Ein offenes Schlusswort:
Der sechssemestrige Bachelor-Studiengang stellt zwar formal den ersten berufsqualifizierenden Abschluss dar, um wirklich PhysikerIn zu werden, schließt sich daran aber noch ein viersemestriges Masterstudium an.