Schrift vergrößern Schrift verkleinernBarrierefreie Version
Suche | English
Agrar_BA

Kontakt:
Studienberatung
Nadine Würriehausen
Büsgenweg 5
37077 Göttingen
Tel.: +49 551 39-13661
nwuerri@uni-goettingen.de









Informationen zum Fach



Studienaufbau



Vor dem Studium



Aufbauende/weiterführende Studiengänge



Weiterführende Informationen





Agrarwissenschaften (B.Sc.)


Theorie und Praxis: Der Bachelor-Studiengang Agrarwissenschaften befasst sich mit naturwissenschaftlichen Grundlagen sowie mit ökonomischen und sozialen Strukturen der Landwirtschaft. Das Studium vermittelt die wissenschaftlichen Grundlagen für die Analyse der Entwicklung im Agrarsektor. Damit leistet es einen entscheidenden Beitrag zur weltweiten Ernährungssicherung auf der Basis nachhaltiger Bewirtschaftungssysteme. Der erfolgreiche Abschluss qualifiziert für zahlreiche Masterstudiengänge an Hochschulen weltweit - je nach Schwerpunktsetzung auch in verwandten Fächern.

Name des Studienfachs: Agrarwissenschaften
Abschluss: Bachelor of Science (B.Sc.)
Regelstudienzeit: 6 Semester
Studienbeginn: nur Wintersemester
Unterrichtssprache: Deutsch

Zulassung zum Wintersemester 2016/17:

  • 1. Fachsemester: zulassungsbeschränkt (Bewerbung bei der Universität)
  • 2. bis 6. Fachsemester: zulassungsfrei (Immatrikulation ohne vorherige Bewerbung)
  • Internationale Bewerber (Non-EU): zulassungsbeschränkt (Bewerbung bei International Student Office)

Hinweis: Vor dem Vorlesungsbeginn findet ein Propädeutikum (Vorkurs) für die Fächer Mathematik, Chemie und Physik statt. Weitere Informationen dazu erhalten sie hier.

Das Studienfach
Der Bachelor-Studiengang Agrarwissenschaften mit seinen Studienschwerpunkten Agribusiness,Nutzpflanzenwissenschaften, Nutztierwissenschaften, Ressourcenmanagement sowie Wirtschafts- und Sozialwissenschaften des Landbaus befasst sich mit den naturwissenschaftlichen Grundlagen, der Produktionstechnik und der ökonomischen und sozialen Struktur der Landwirtschaft sowie mit dem gegenwärtigen und künftigen Zustand der landwirtschaftlichen Produktion und ihren Auswirkungen auf Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt. Der Bachelor-Studiengang Agrarwissenschaften liefert die wissenschaftlichen Grundlagen für die Analyse der Entwicklung im Agrarsektor und leistet somit den entscheidenden Beitrag zur weltweiten Ernährungssicherung auf der Basis nachhaltiger Bewirtschaftungssysteme.

Die Absolventen haben ein breites und integriertes Wissen und Verstehen der wissenschaftlichen Grundlagen der Agrarwissenschaften nachgewiesen und verfügen über ein kritisches Verständnis der wichtigsten Theorien, Prinzipien und Methoden in diesem Wissenschaftsbereich. Ein vertieftes Wissen in dem gewählten Forschungsschwerpunkt auf dem aktuellen Stand der Forschung ist gewährleistet.

Anforderungen
Insgesamt 180 ECTS, darunter 14 Pflichtmodule mit 84 ECTS, sechsmonatiges Pflichtpraktikum, 14 Wahlpflichtmodule mit 84 ECTS, Bachelorarbeit mit 12 ECTS

Inhalte
Ein Beginn des Studiums ist im Wintersemester möglich. Der folgende Plan basiert auf einem Beginn im Wintersemester.

  • Semester 1 (Wintersemester): Biologie der Pflanze, Biologie der Tiere, Chemie, Mathematik und Statistik, Einführung in die land- und forstwirtschaftliche Betriebslehre
  • Semester 2 (Sommersemester): Grundlagen der Agrarökonomie, Grundlagen der Agrartechnik- Innenwirtschaft oder Grundlagen der Agrartechnik- Außenwirtschaft, Grundlagen der Nutztierwissenschaften I, Grundlagen der Phytomedizin und Pflanzenernährung, Englisch Mittelstufe II für Agrarwissenschaftler
  • Semester 3 (Wintersemester), Grundlagen der Nutztierwissenschaften II, Agrarökologie und Umweltgüter im ländlichen Raum, Pflanzenbau, Grundlagen der Agrarpolitik und Landwirtschaftlichen Marktlehre, Bodenkunde und Geoökologie

  • Studium in einem von fünf Studienschwerpunkten (4.-6. Sem.): Agribusiness, Nutzpflanzenwissenschaften, Nutztierwissenschaften, Ressourcenmanagement, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften des Landbaus

Lehrformen
Das Bachelorstudium ist ein Präsenzstudium, das folgende Lehr- und Lernformen aufweist:
Direktkontakt-Lehrveranstaltungen, Seminare, Praktika, Exkursionen, Übungen, Arbeitsgemeinschaften und Projekte