Musikwissenschaftliches Seminar
Schrift vergrößern Schrift verkleinernBarrierefreie Version
Suche | English
Accouchierhaus Front Hochformat 2

Universität Göttingen
Musikwissenschaftliches Seminar
Kurze Geismarstraße 1
D-37073 Göttingen

Tel. +49 (0)551 39-5072
Fax +49 (0)551 39-9353

Musikwissenschaft@phil.uni-goetting
en.de

Lageplan

Öffnungszeiten des Sekretariats:
Montag, Freitag: 9.00 - 12.00 und 14.00 - 16.00 Uhr
Dienstag, Donnerstag: 9.00 - 12.00 und 13.00 - 16.00 Uhr
Mittwoch: 10.00 – 12.00 Uhr und 13.00 – 16.00 Uhr

Aktuelles




Aktuelle Informationen für Erstsemester im B.A.-Studiengang



Aktuelle Informationen für Erstsemester im M.A.-Studiengang



Flyer zu den Studiengängen



Rückschau

Willkommen




Herzlich willkommen auf den Seiten des Musikwissenschaftlichen Seminars!
Sie finden hier Informationen rund um das Seminar, zu aktuellen Veranstaltungen und Terminen, zum Personal und zum Lehrangebot.
Musikwissenschaft beschäftigt sich mit dem Gegenstand »Musik« in der Gesamtheit seiner Erscheinungsformen und Kontexte. Etabliert hat sich eine Einteilung des Faches in die drei Disziplinen Historische Musikwissenschaft, Systematische Musikwissenschaft und Musikethnologie. Alle drei Disziplinen sind mit eigenen Professuren und Mitarbeiterstellen im Göttinger Seminar vertreten, wobei die Systematische Musikwissenschaft durch den Fachzweig Musiksoziologie und Sozialgeschichte der Musik repräsentiert wird. Im Studium gibt es weitreichende Möglichkeiten zu einer individuellen Schwerpunktbildung nahezu in der gesamten Breite des Faches.

Das Göttinger Seminar ist eingebettet in den Fächerkanon der Philosophischen Fakultät und bietet zahlreiche Berührungspunkte mit anderen Fächern, die sich auch in den vielfältigen Wahlmöglichkeiten von Studienfachkombinationen widerspiegeln. Zudem arbeitet das Seminar in Forschung und Lehre in enger und fruchtbarer Kooperation mit der Hochschule für Musik und Theater Hannover. Durch einen Kooperationsvertrag ist ein Rahmen für gemeinsame Schwerpunktbildungen geschaffen, die zu Bausteinen eines Exzellenzzentrums in der Musikwissenschaft werden. Studierende einer dieser beiden Hochschulen können im Rahmen des Kooperationsvertrags die Lehrveranstaltungen der jeweils anderen Hochschule besuchen.