In publica commoda

EU-Hochschulbüro der Universität Göttingen


Das Einwerben von Drittmitteln bindet Personal, kostet Geld und Zeit. Bei EU-Förderungen gelten zudem eigene Spielregeln. Sie, als interessierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, müssen sich oft erst mit den vielfältigen EU-Programmen vertraut machen. Dabei assistiert Ihnen das EU-Hochschulbüro der Universität Göttingen.
Über uns


Gemeinsam für mehr Investitionen in F&I

FlaggenDie EU-Kommission legt im Mai 2018 den ersten Entwurf für den EU-Haushalt 2021-2027 vor. Darin enthalten ist auch das Budget für das 9. EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation (FP9). Universitätsverbände haben in Brüssel dafür geworben, das FP9-Budget im Vergleich zum Horizon 2020-Budget zu verdoppeln. mehr...

(c) nyul - Fotolia.com

Horizon 2020-Arbeitsprogramm 2018-2020 veröffentlicht

LaborWebDie Europäische Kommission hat das Arbeitsprogramm 2018-2020 veröffentlicht. Dort finden Sie alle wichtigen Informationen zu den Ausschreibungen ab 2018 wie z.B. die Ausschreibungsthemen ("Topics") der entsprechenden Förderlinien, die Antragsfristen und die Budgets der Ausschreibungen. mehr...

(c) P. Stumpf

Start des EU-Projekts OpenAIRE-Advance

PaulinerkircheOpenAIRE-Advance trägt dazu bei, Open Science als einen europäischen Standard zu etablieren. So arbeitet das Projekt u.a. mit dem EOSC-hub zusammen, um einen Katalog vernetzter und interoperabler Dienste zu erstellen, die die Bedürfnisse von Forschenden im Rahmen der European Open Science Cloud (EOSC) adressieren.

(c) Christoph Mischke